Aktien Wien
Kursplus nach ruhigem Handel

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei moderatem Volumen mit Gewinnen beendet. Der ATX stieg um 1,36 Prozent auf 2 894,55 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem ruhigen Geschäft.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei moderatem Volumen mit Gewinnen beendet. Der ATX stieg um 1,36 Prozent auf 2 894,55 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem ruhigen Geschäft. Im Vorfeld von Weihnachtsfeiertagen und Jahreswechsel sei die Handelsaktivität schon merklich zurückgegangen. Mangels neuer Unternehmensnachrichten orientierte sich der Markt dabei vor allem am freundlichen internationalen Börsenumfeld.

Gesucht waren am Dienstag Intercell und konnten sich mit einem Plus von 8,42 Prozent auf 11,98 Euro etwas von ihrem jüngsten Kurseinbruch erholen. Seit Jahresbeginn hat die Aktie damit aber immer noch mehr als 50 Prozent verloren. Bei hohem Volumen gewannen unter den ATX-Schwergewichten auch Voestalpine (plus 2,75 Prozent auf 36,65 Euro) und Erste Group (plus 1,83 Prozent auf 34,80 Euro). Telekom Austria stiegen um 1,79 Prozent auf 10,50 Euro. Raiffeisen Bank gewannen 1,66 Prozent auf 42,22 Euro.

Größter Verlierer im prime market waren Wolford mit einem Minus von 2,80 Prozent auf 25,16 Euro. Die vorgelegten Zahlen des Strumpfherstellers hatten die Erwartungen der Analysten erfüllt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%