Aktien
Wien schließt erneut fester

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,83 Prozent auf 2 502,85 Einheiten. Der Leitindex zeigte sich auch am vorletzten Handelstag 2009 von seiner freundlichen Seite.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 0,83 Prozent auf 2 502,85 Einheiten. Der Leitindex zeigte sich auch am vorletzten Handelstag 2009 von seiner freundlichen Seite. In einem positiven europäischen Umfeld überschritt der Leitindex wieder die 2 500-Punkte-Marke. Das Geschäft wurde als neuerlich sehr ruhig und umsatzschwach beschrieben. Kursrelevante Unternehmensnachrichten lagen keine vor.

Zu den auffälligsten Werten zählten Telekom Austria , die sich ohne bekannte fundamentale Neuigkeiten um 1,33 Prozent auf 9,88 Euro steigern konnten. Die Titel der Post legten um 0,74 Prozent auf 19,13 Euro zu. Schoeller-Bleckmann führten die Gewinnerliste mit einem Kursanstieg von 2,63 Prozent auf 34,00 Euro an.

Fester zeigten sich auch Verbund mit einem Kursplus um 1,42 Prozent auf 30,09 Euro. Mayr-Melnhof gewannen 1,91 Prozent auf 70,83 Euro. Hingegen fanden sich AUA mit einem Minus von 1,67 Prozent auf 1,77 Euro unter den größeren Verlierern. Unter den Bankwerten konnten Erste Group einen Anstieg um 1,26 Prozent auf 26,52 Euro verbuchen. Raiffeisen International zeigten sich mit minus 0,55 Prozent auf 39,48 Euro hingegen leichter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%