Aktien
Wien schließt gegen den Trend fester

Die Wiener Börse hat am Mittwoch gegen den internationalen Trend mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 1,56 Prozent auf 1 450,86 Einheiten, während die europäischen Leitbörsen und die Wall Street schwächer tendierten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat am Mittwoch gegen den internationalen Trend mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 1,56 Prozent auf 1 450,86 Einheiten, während die europäischen Leitbörsen und die Wall Street schwächer tendierten. Nach einem sehr festen Vormittag fiel der Markt im weiteren Verlauf nach überraschend schlechten US-Daten zwar unter seine Tageshochs zurück, konnte aber immer noch ein deutliches Plus aus der Sitzung retten.

Gut gesucht waren dabei vor allem Erste Group sowie OMV , Telekom Austria und Voestalpine . Erste Group stiegen nach einer positiven Analystenempfehlung um 4,71 Prozent auf 7,33 Euro. Raiffeisen International schlossen mit einem Minus von 1,98 Prozent bei 14,85 Euro. Gut gesucht waren auch einige Indexschwergewichte. So stiegen Voestalpine nach der Vorlage von Neunmonatszahlen um 4,01 Prozent auf 12,45 Euro. OMV kletterten nach Vorlage von Ergebnissen um 3,12 Prozent auf 19,85 Euro.

Zahlen gab es auch von Telekom Austria. Die Aktie schloss 1,05 Prozent fester bei 9,60 Euro. Negativ aufgenommen wurden am Markt die vom Verbund vorgelegten Zahlen. Die Aktie schloss mit einem Minus von 4,76 Prozent auf 25,00 Euro. Für das Börsenminus dürfte aber vor allem der konservative Ausblick des Unternehmens gesorgt haben, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%