Aktien
Wien schließt nach hohen Umsätzen schwächer

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 0,65 Prozent auf 1 795,48 Einheiten. In einem verhaltenen Börsenumfeld pendelte der heimische Leitindex den gesamten Tag um den Vortagesschlusswert.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 0,65 Prozent auf 1 795,48 Einheiten. In einem verhaltenen Börsenumfeld pendelte der heimische Leitindex den gesamten Tag um den Vortagesschlusswert. Insgesamt wechselte der ATX mehr als zehnmal zwischen Gewinn- und Verlustzone hin und her. "Kampf um die Nulllinie", beschrieb ein Marktteilnehmer das Börsengeschehen. Im Späthandel sorgten Verluste an der Wall Street für Abwärtsdruck.

Von Analysten-Hochstufungen profitierten die Aktien von Voestalpine und bwin . bwin zogen um 5,03 Prozent auf 22,99 Euro an. voestalpine kletterten um 4,45 Prozent auf 14,80 Euro ins Plus. Noch weiter nach oben ging es für Immofinanz mit plus 7,88 Prozent auf 1,78 Euro. Bereits am Mittwoch schossen die Papiere um mehr als 15 Prozent hoch.

RHI-Titel sanken nach Bestätigung der vorläufigen Jahresergebnisse für 2008 um 0,49 Prozent auf 12,09 Euro. Der überraschende Rückzug von Finanzvorstand Stefano Colombo wurde im Markt negativ aufgenommen. Flughafen Wien sanken leicht um 0,33 Prozent auf 24,40 Euro. Strabag sanken um 2,81 Prozent auf 15,55 Euro. KTM gingen nach Halbjahreszahlen unverändert bei 19,0 Euro aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%