Aktien
Zürich baut Verluste im späten Handel leicht aus

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag erneut mit Verlusten geschlossen. Der SMI-Index büßte bis zum Handelsschluss 0,38 Prozent auf 5 729,85 Punkte ein.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag erneut mit Verlusten geschlossen. Der SMI-Index büßte bis zum Handelsschluss 0,38 Prozent auf 5 729,85 Punkte ein. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) gab um 0,58 Prozent auf 810,32 Punkte nach und der breite Gesamtmarkt (SPI ) schloss um 0,39 Prozent tiefer auf 4 704,14 Zählern. Der Handel gestaltete sich erneut volatil. Im Zentrum des Anlegerinteresses stand die Senkung des Zielbands für den Dreimonats-Zins um 50 Basispunkte durch die Schweizerische Nationalbank (SNB). Wenig erfreulich waren diverse Konjunkturdaten ausgefallen.

Die größten Abgaben mussten bis zum Schluss die Aktien von Swiss Re (-3,5 Prozent auf 51,55 Franken) hinnehmen. Aber auch ZFS (-2,5 Prozent auf 239 Franken) waren deutlich schwächer. Zu ZFS kursierten Gerüchte, wonach die Versicherungsgruppe noch vor Ende Jahr größere Firmentransaktionen bekannt geben wird. Unter Druck standen auch die Aktien der beiden Grossbanken. UBS (-1,0 Prozent auf 15,75 Franken) und CS (-1,5 Prozent auf 32,22 Franken) gingen beide mit Verlusten aus dem Handel.

Zu den größten Verlierern im SMI /SLI gehörten unter anderen die Aktien von SGS (-3,1 Prozent auf 959,50 Franken). Für Swatch (-1,2 Prozent auf 146,90 Franken) gab es auch heute wieder Verluste, wenn auch nicht im Ausmass des Vortages. Richemont (+1,5 Prozent auf 22,04 Franken) legten hingegen deutlich zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%