Aktienhandel Frankfurt
Anleger hieven Dax ins Plus

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag trotz weiterer Verunsicherungen wegen der US-Hypothekenkrise kräftig zugelegt. Von einer echten Erholung könne man aber noch nicht sprechen, warnen Experten. Denn wie nervös der Markt weiterhin ist, bewiesen vor allem die Nebenwerte.

HB FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind am Dienstag auf Erholungskurs gegangen. Der Dax stieg um 1,58 Prozent auf 7630,31 Zähler. Für den MDax ging es nach einem schwachen Start um 1,58 Prozent auf 9423,27 Punkte nach oben - das Tagestief hatte bei 9070 Zählern gelegen. Auch der TecDax schaffte den Sprung ins Plus und stieg um 0,51 Prozent auf 906,24 Zähler.

"Besonders für die Nebenwerte war es ein turbulenter Tag“, sagte ein Händler. Die hohe Nervosität bestimme weiter das Marktgeschehen und teilweise seien fast panikartige Verkäufe zu beobachten gewesen. "Allerdings tauchen schon wieder vereinzelt die ersten Käufer auf. Der Kursabschwung ist aber noch nicht ausgestanden - der Blick bleibt weiter auf die US-Kreditkrise gerichtet“, so der Börsianer.

Im Dax gewannen Merck 5,45 Prozent auf 86,73 Euro. Hier wirkte Händlern zufolge eine Kaufempfehlung der Citigroup vom Vortag weiter positiv. Bayer -Titel legten um 3,63 Prozent auf 55,15 Euro zu. Händler verwiesen auf eine Erholung, nachdem die Titel in der Vorwoche unter Platzierungsgerüchten gelitten hatten.

Im MDax waren IKB Deutsche Industriebank erneut einer der größten Tagesverlierer und büßten 5,75 Prozent auf 10,00 Euro ein. Aussagen von DZ Bank-Chef Wolfgang Kirsch, das Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken sei weiter an der IKB interessiert, konnten die Stimmung für die Titel der angeschlagenen Mittelstandsbank nicht ins Positive wenden.

Seite 1:

Anleger hieven Dax ins Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%