Aktienhandel Frankfurt
Dax kann 7 400 Punkte halten

Gestützt von der Erholung an den internationalen Kapitalmärkten haben deutsche Aktien am Montag Kursgewinne verbucht. Der Dax schloss mit einem Plus von 0,40 Prozent auf 7407,53 Punkten. Auch die Nebenwerte konnten zulegen.

HB FRANKFURT. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es deutlicher um 1,41 Prozent auf 9646,66 Punkte nach oben. Der Technologie-Index TecDax gewann 0,55 Prozent auf 849,35 Zähler. Der EuroSTOXX 50 stieg um 0,39 Prozent auf 4173,29 Zähler. Die Börsen in Paris und London schlossen freundlich. Der US-Leitindex Dow Jones zeigte sich zum Handelsschluss in Europa kaum verändert.

„Der Markt profitiert von den „Nachwehen“ der Diskontsenkung in den USA am Freitag und den daraufhin weltweit deutlich anziehenden Aktienmärkten“, sagte Marktanalyst Heino Ruland von der Steubing AG. Die Seitwärtsbewegung im Tagesverlauf zeige aber auch, dass das positive Momentum bereits wieder abklinge, sagte Marktstratege Steffen Neumann von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Neue Nachrichten könnten einen Ausschlag in die eine oder andere Richtung bewirken. Die neue Liquiditätsspritze der US-Notenbank am Montag zeige zum Beispiel, dass die Fed anscheinend erhebliche Mittel bereitstellen müsse, um die Krise zu bewältigen. Insofern bleibe die Situation schwierig und von Unsicherheit geprägt.

Von der positiven Stimmung am deutschen Aktienmarkt profitierten Börsianern zufolge vor allem Werte, die zuletzt mit Verlusten zu kämpfen hatten. So legten Titel der Hypo Real Estate (HRE) um 2,15 Prozent auf 39,83 Euro zu. Im vergangenen Monat habe das Papier bis zu 28 Prozent an Wert verloren und entsprechend sei hier das Potenzial für eine Gegenreaktion besonders groß, sagte ein Händler. Aktien der Deutschen Börse gewannen an der Dax-Spitze 3,51 Prozent auf 79,70 Euro. Die Branche der Börsenbetreiber werde von der Meldung bewegt, dass die NASDAQ den Verkauf ihres Anteils an der London Stock Exchange (LSE) prüft, erklärte ein Händler. Die US-Börse hält rund 31 Prozent an der LSE.

Papiere der Deutschen Telekom stiegen um 2,12 Prozent auf 13,47 Euro. Die Europäische Kommission hatte die Übernahme des niederländischen Mobilfunkanbieters Orange durch die Bonner gebilligt. Außerdem steht der Ex-Monopolist vor einem weiteren Konzernumbau. Händler werteten die Pläne allerdings als „nicht überraschend“.

Seite 1:

Dax kann 7 400 Punkte halten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%