Aktienhandel Frankfurt
Dax schwankend vor Nervosität

Der Dax hat nach einer turbulenten Woche am Freitag die meiste Zeit über keine klare Richtung gefunden. Der Hexensabbat, der Große Verfallstag bei den Termingeschäften sorgte zwar zunächst für fallende Kurse, doch gute Vorgaben aus den USA verhinderten Schlimmeres.

HB FRANKFURT. Ein relativ stabiler Auftakt der Wall Street und zumeist freundliche Konjunkturdaten aus den USA sorgten zunächst für etwas Beruhigung bei den Anlegern. „Die Nervosität bleibt aber hoch. Vor dem Wochenende wollen viele Investoren jetzt nicht mehr Wetten in die eine oder andere Richtung eingehen“, sagte ein Händler in Frankfurt.

Der deutsche Leitindex schloss 0,09 Prozent im Minus bei 6579,87 Punkten. Bis zum Mittag hatten Termingeschäfte wegen des Großen Verfallstages bei den Derivaten den Dax zeitweise gedrückt. Für Entlastung sorgten gute Nachrichten vom US-Hypothekenmarkt, der während der Woche die Gespräche der Börsianer dominiert hatte. In New York sprangen Aktien des Hypothekenfinanzierers Accredited Home Lenders um mehr als 30 Prozent. Das Unternehmen hatte zuvor ein Kreditpaket verkauft und so seine Liquidität verbessert. „Solange aber die Unsicherheit über die Entwicklung in den USA anhält, wird der Markt nicht so richtig auf die Beine kommen“, sagte ein Händler.

Unter den Einzelwerten ragten zeitweise Bayer-Aktien mit einem Plus von in der Spitze 1,3 Prozent auf 44,70 Euro hervor. Händler verwiesen auf eine Reihe von Analystenempfehlungen, nachdem der Pharma- und Chemiekonzern am Vortag die Börsianer mit seiner Bilanz überzeugt hatte. Im Verlauf bröckelte der Kurs aber wieder ab. Gefragt waren auch Metro, Adidas und Volkswagen.

Seite 1:

Dax schwankend vor Nervosität

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%