Aktienhandel in fernost
Chinas Börse steigt weiter

Die Börsen in Asien haben am Dienstag angesichts der anhaltend guten Stimmung in China überwiegend Kursgewinne verzeichnet.

HB SCHANGHAI. Die Aktienmärkte in Südkorea, Taiwan und Singapur lagen am Dienstag im Plus. Die Börse in Hongkong verzeichnete dagegen Verluste. Unterstützung erhielten die Märkte auch aus China. Der Index der Börse in Schanghai erreichte im Handelsverlauf erneut ein Rekordhoch. Die jüngste Kauflust löste eine Äußerung eines Beraters der chinesischen Notenbank aus, der eine direkte Einmischung in den Aktienmarkt als unwahrscheinlich bezeichnet hatte.

„Die Regierung will, dass die Kurse steigen - deswegen reichten die jüngsten Schritte der Notenbank nicht allzu weit“, sagte Xu Yinhui von Guotai Junan Securities. Die Zentralbank hatte am Freitag überraschend die Zinsen erhöht und den Wechselkurs des Yuan flexibler gestaltet.

Der Dollar profitierte von den jüngsten Konjunkturdaten aus den USA, die auf ein robustes Wirtschaftswachstum hindeuten. Nach Einschätzung von Händlern sind Zinssenkungen der US-Notenbank Fed in den kommenden damit unwahrscheinlich geworden. Zum Euro notierte die US-Währung bei 1,3470 Dollar. Ein Dollar kostete 121,36 Yen. In New York hatte der Dow Jones am Montag leicht nachgegeben. Der S&P stieg dagegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%