Aktienhandel Japan
Flauer Wochenausklang in Tokio

Die japanischen Aktienmärkte haben am Freitag vor einem verlängerten Wochenende nahezu unverändert geschlossen. Vor allem Gewinnmitnahmen machten positive Impulse nach Rekordständen im US- und japanischen Handel zu nichte.

HB TOKIO. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index nahezu unverändert bei 16 436 Zählern, ebenso der breiter gefasste Topix-Index, der bei 1634 Stellen aus dem Handel ging. Die Anleger hätten vor dem langen Wochenende - am Montag ist in Japan Feiertag - und wegen der politischen Unsicherheiten in Nordkorea Aktien verkauft, sagten Beobachter.

Auch an anderen Börsen in Fernost präsentierte sich der Handel flau. Der Aktienmarkt von Hongkong tendierte ebenfalls um seinen Vortagesschluss. Die Börsen von Seoul und Taiwan waren am Freitag geschlossen, am Montag wird in Japan wegen eines Feiertags nicht gehandelt. Eindeutige Gewinne verbuchten lediglich die Märkte in Singapur. Die Börse dort legte um 0,41 Prozent auf 2652 Punkte zu. Der Euro tendierte zum Dollar nahe zu unverändert.

Auf der Verliererseite standen in Tokio einige Technologietitel. Diese hatten in den vergangenen drei Wochen weitgehend zugelegt. Toshiba verloren 2,2 Prozent auf 707 Yen. Befürchtungen der Anleger, dass die Akquisition von Westinghaus finanziell belasten könnte, schickten Toshiba auf Talfahrt.

Anleger wollten zudem vor dem langen Wochenende Aktien loswerden, sagten Händler. Zu den größten Verlierern zählten hierbei vor allem die Anteilsscheine des Kameraherstellers Canon, die um mehr als ein Prozent an Wert verloren. „Die Aktien von Canon nehmen im Augenblick eine kleine Auszeit, nachdem sie die ganze Zeit zugelegt haben“, sagte Yoku Ihara von Retela Crea Securities. Die Aktien von Sony erholten sich nach gut einwöchigen Verlusten und notierten um gut ein Prozent fester.

Seite 1:

Flauer Wochenausklang in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%