Aktienhandel Japan
Tokios Börse schließt unverändert

Die Sorge vor einer sich abschwächenden US-Wirtschaft haben am Montag vor allem die japanischen Aktienmärkte belastet und den Ölpreis weiter nach unten gedrückt. Andere asiatische Börsen starteten mit einem Plus in die Handelswoche.

HB TOKIO. Am Tokioter Aktienmarkt verlor der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,01 Prozent auf 15 633 Zähler. Der breiter gefasste Topix-Index gab um 0,24 Prozent auf 1559 Punkte nach. Die Aktienmärkte in Singapur, Hongkong, Taiwan und Südkorea hingegen verzeichneten Zuwächse zwischen 0,09 und 0,51 Prozent.

„Die Investoren interessieren sich wegen des sich möglicherweise abschwächenden Wirtschaftswachstums in den USA immer mehr für Anleihen als für Aktien“, sagte Takahiko Murai von Nozomi Securities. Die Spekulationen, die US-Notenbank könnte die Leitzinsen im kommenden Jahr senken, brachten auch den Dollar unter Druck. Er gab zum Yen und zum Euro nach. Vor allem Exportwerte wurden von den düsteren Einschätzungen der US-Wirtschaft belastet: Aktien des Konstruktionsmaschinen-Herstellers Komatsu büßten um mehr als drei Prozent ein. Auch die Papiere des Elektronikkonzerns Sony gaben nach. Sie verloren rund 0,84 Prozent an Wert.

Analysten führten auch den weiter sinkenden Ölpreis auf die Bedenken bezüglich des US-Wirtschaftswachstums zurück. Der Preis für ein Barrel (rund 159 Liter) Öl gab um rund ein Prozent auf rund 60 Dollar nach. Seit August sank er damit um insgesamt mehr als 17 Dollar. Das ist der stärkste Preisrückgang seit 15 Jahren.

Der Euro hat sich am Montag im frühen Handel in Fernost zum Dollar etwas stärker präsentiert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2815 Dollar. Zur japanischen Währung gab der Euro hingegen leicht nach und notierte bei 148,95 Yen nach 149,10 Yen im späten US-Handel am Freitag. Auch der Dollar verlor zum Yen und kostete 116,20 Yen nach 116,55 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%