Aktienhandel Japan
Wahlsieg der Demokraten drückt Stimmung in Tokio

Der absehbare Wahlsieg der Demokraten in den USA hat den Börsianern in Asien offenkundig die Stimmung verdorben. Obwohl eine Niederlage der Republikaner von Präsident George W. Bush erwartet worden war, gaben die Kurse an der asiatischen Leitbörse in Tokio am Mittwoch nach. Auch die anderen fernöstlichen Aktienmärkten schlossen im Minus. Die Futures auf US-Aktien weiteten ihre Verluste aus. Der Dollar tendierte nahe an seinem Sechs-Wochen-Tief gegenüber dem Dollar.

HB TOKIO. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,08 Prozent im Minus bei 16 216 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index notierte 1,19 Prozent niedriger bei 1597 Punkten. Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Taiwan und Singapurlagen gingen mit Verlusten aus dem Handel.

Analysten sagten, ein Wahlsieg der Demokraten werde auf dem Börsenparkett negativ bewertet, auch wenn er erwartet worden sei. Sie verbinden einen solchen Wahlausgang mit einer weniger wirtschaftsfreundlichen Politik. „Das Mantra der Wall Street ist Deregulierung und niedrige Steuern - und natürlich würde ein Sieg der Demokraten die Frage aufwerfen, wie die Aussichten für diese beiden Dinge sind“, sagte Michael Metz von Oppenheimer & Co. in New York.

Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung der Anleger sei die Angst vor steigenden Zinsen gewesen, hieß es am Markt. Vor allem Aktien von Unternehmen, die vorrangig von der Binnennachfrage abhängen, litten darunter. Dagegen waren Automobilwerte gefragt, nachdem Toyota die Ergebnisprognose erhöht hatte.

Der japanische Index der Frühindikatoren beeinflusste den Markt unterdessen kaum: Der Rückgang des Index auf einen Stand von 20 war von Volkswirten erwartet worden.

Kräftig zulegen konnten in Tokio die Aktien von Toyota. Der Autobauer hatte am Dienstag einen Gewinnsprung von 44 Prozent im Quartal ausgewiesen und seine Jahresprognose angehoben. Zudem kündigte der Autohersteller an, gemeinsam mit Isuzu Dieselmotoren zu entwickeln. Toyota-Papiere stiegen um 1,83 Prozent auf 7230 Yen. Zwischenzeitlich kletterten die Titel soagr auf ein Rekordhoch bei 7370 Yen. Isuzu verbesserten sich um 12 Prozent auf 465 Yen.

Seite 1:

Wahlsieg der Demokraten drückt Stimmung in Tokio

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%