Aktienhandel New York
Finanztitel drücken die Wall Street

Die US-Börsen haben am Montag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Negativ interpretierte Konjunkturdaten sorgten für schlechte Stimmung auf dem Parkett. Auch die Ankündigung eines Hilfsplans für in Not geratene Kreditnehmer konnte nicht verhindern, dass die Indizes ins Minus rutschten.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab bis zum Handelsschluss 0,4 Prozent auf 13 314 Punkte ab. Im Verlauf pendelte er zwischen 13 296 und 13 407 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index notierte 0,6 Prozent tiefer bei 1472 Zählern. Der Technologie-Index Nasdaq sank um 0, 9 Prozent auf 2637 Punkte. Der Dax ging mit 7837 Punkten 0,4 Prozent tiefer aus dem Handel.

Belastet wurde das Börsengeschehen durch neue Konjunkturdaten, die auf eine negative Wirtschaftsentwicklung hindeuteten. Der US-Einkaufsmanagerindex fiel im November den fünften Monat in Folge. Der Beschäftigungsindex sank ebenfalls und markierte damit im Oktober das niedrigste Niveau seit September 2003. "Der Trend dieser Daten geht abwärts und dies spricht nicht wirklich für das wirtschaftliche Wachstum", sagte Bucky Hellwig, von Morgan Asset Management in Birmingham, Alabama. Der Teilindex für die Preise stieg auf 67,5 von zuvor 63,0 Zählern. Das Barometer für die Neuaufträge ging auf 52,6 von 52,5 Stellen zurück.

Die negativen Konjunkturdaten schickten vor allem die Titel von Industriekonzernen auf Talfahrt. Die Aktien von General Electric fielen 3,6 Prozent, die Titel von General Motors 4,1 Prozent.

Seite 1:

Finanztitel drücken die Wall Street

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%