Aktienhandel New York
US-Aktien gehen uneinheitlich aus dem Handel

Während sich die Standardwerte belastet durch deutliche Kursverluste bei Verizon und Wal-Mart kaum veränderten, verzeichneten die Technologietitel der Nasdaq deutliche Kursgewinne.

dpa-afx NEW YORK. Die US-Aktien haben sich am Montag uneinheitlich präsentiert. Während sich die Standardwerte belastet durch deutliche Kursverluste bei Verizon und Wal-Mart kaum veränderten, verzeichneten die Technologietitel der Nasdaq deutliche Kursgewinne. Marktteilnehmer verwiesen auf den gesunkenen Ölpreis als Impulsgeber.

Der US-Leitindex Dow Jones gab 0,03 Prozent auf 12 086,50 Zähler nach. Der marktbreite S & P-500-Index verlor 0,13 Prozent auf 1 383,00 Zähler. An der Nasdaq-Börse gewann der Composite-Index dagegen 0,56 Prozent auf 2 363,77 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 kletterte um 0,59 Prozent auf 1 727,80 Zähler.

Die veröffentlichten Konjunkturdaten fielen gemischt aus. "Die persönlichen Ausgaben lagen unter den Erwartungen. Dagegen waren die persönlichen Einkommen höher als geschätzt", kommentierte Stuart Freeman, Aktienstratege bei A.G. Edwards. Die Anleger hätten es angesichts der widersprüchlichen Daten schwer, sich eine Meinung über die Gesundheit des Wirtschaftswachstums zu bilden.

Papiere von Verizon fielen nach Zahlen mit minus 3,06 Prozent auf 37,65 Dollar an das Ende des Leitindex. Der amerikanische Telekom-Riese hatte im dritten Quartal nur einen bescheidenden Gewinnanstieg verbucht. Verizon legte im Breitband- und im Geschäft mit Unternehmenskunden kräftig zu und ist umsatzmäßig amerikanischer Mobilfunk-Branchenführer. Dagegen verlor Verizon wie die anderen amerikanischen Telefongesellschaften weitere Festnetz-Kunden.

Aktien von Wal-Mart standen ebenfalls unter Druck und verloren 2,37 Prozent auf 49,53 Dollar. Der weltgrößte Einzelhändler hatte am Wochenende mitgeteilt, im Oktober voraussichtlich ein flächenbereinigtes Umsatzplus von 0,5 Prozent erzielt zu haben. Dies wäre das schwächste Wachstum innerhalb der vergangenen sechs Jahre und bleibt hinter den Erwartungen zurück, die Wal-Mart noch vor einer Woche bekannt gegeben hatte.

Seite 1:

US-Aktien gehen uneinheitlich aus dem Handel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%