Aktienhandel Prag/Budapest/Warschau
Osteuropa-Börsen mehrheitlich im Minus

Die wichtigsten Börsen in Osteuropa haben am Dienstag im Minus geschlossen. Sowohl die Prager und die Budapester als auch die Warschauer Börse gingen etwas schwächer aus dem Handel.

HB WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Budapest verlor der Leitindex Bux 0,75 Prozent auf 24 911,25 Punkte. Das Ölunternehmen Magyar Olay es Gazipari gab deutlich um 2,55 Prozent auf 22 400 Forint nach. Raba Magyar Vagon folgten mit einem Abschlag von 2,17 Prozent auf 1 531 Forint. Die Gewinnerliste führten Fotex Reszvenytarsasag mit einem Plus von 4,64 Prozent auf 902 Forint an. Danubius Hotels legten um 1,30 Prozent auf 8 850 Forint zu.

An der Börse in Prag sank der Leitindex Px 50 um 0,56 Prozent auf 1 804,00 Punkte. Die Komercni Banka reduzierte sich um 1,62 Prozent auf 4 046 Forint, Zentiva gaben um 0,95 Prozent auf 1 459 Forint ab. Telefonica verloren 0,65 Prozent auf 612,1 Kronen. Unipetrol hingegen legten leicht um 0,32 Prozent auf 249,1 Kronen zu, Pegas erhöhten sich um 0,26 Prozent auf 765,5 Kronen.

An der Börse in Warschau fiel der Leitindex Wig-20 um 0,51 Prozent auf 3 619,88 Zähler. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,12 Prozent auf 59 353,79 Einheiten. Agora fielen um 2,95 Prozent auf 44,35 Zloty. Polish Oil & Gas reduzierten sich um 2,16 Prozent auf 4,08 Zloty. Polimex fielen um 2,04 Prozent auf 240 Zloty. Cersanit führten die Gewinnerliste mit Aufschlägen von 2,84 Prozent auf 47 Zloty an, gefolgt von der Prokom Software AG, die um 0,72 Prozent auf 168 Zloty zulegte./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%