Aktienhandel Tokio
Asien-Börsen uneinheitlich

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Mittwoch uneinheitlich präsentiert. Zwar gaben gute Unternehmenszahlen dem Handel positive Impulse, allerdings trübte ein Kursanstieg des Yen die Laune der Anleger. Einige wichtige Investoren hielten sich zudem vor Jahresende sichtlich zurück.

HB TOKIO. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,15 Prozent leichter bei 16 375 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gewann bis Handelsschluss 0,3 Prozent auf 1 622 Zähler.

Trotz steigender Unternehmensgewinne hielten sich Hedge-Fonds und andere institutionelle Anleger vor dem Schließen ihrer Bücher zum Jahresende zurück, sagte Masaaki Higashida von Nomura Securities. „Es sieht so aus, als seien die Kursgewinne auf technische Faktoren zurückzuführen“. Die Aktienmärkte von Südkorea, Hongkong und Singapur verzeichneten Kursgewinne, die Börse von Taiwan ein leichtes Minus.

Fujifilm legten nach einem geringer als erwarteten Gewinnrückgang im ersten Halbjahr um über zweieinhalb Prozent zu, die Papiere des einzigen japanischen Tabakkonzerns Japan Tobacco verteuerten sich nach einem Gewinnanstieg um fast fünf Prozent. Dagegen wirkte sich der teurere Yen ungünstig auf die Aktien von Exportwerten wie dem Autobauer Honda Motor aus, die rund 0,2 Prozent nachgaben. Unter den Verlieren waren auch die Anteilsscheine von Pioneer, die nach einer enttäuschenden Prognose um knapp ein Prozent an Wert einbüßten.

Auch die US-Börsen hatten am Vorabend uneinheitlich geschlossen: Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor 0,05 Prozent auf 12 080 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index ging unverändert mit 1 377 Zählern aus dem Handel, nachdem er ebenfalls lange Zeit im Minus tendierte. Lediglich der Index der Technologie-Börse Nasdaq legte mit 0,1 Prozent auf 2 366 Stellen leicht zu.

Der Preis für ein Barrel US-Leichtöl gab im fernöstlichen Handel erneut um rund 30 Cent nach und lag weiter unter 60 Dollar. Ein Euro wurde mit 1,2761 Dollar in Fernost nahezu gleich bewertet wie im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 116,91 Yen gehandelt nach 116,95 Yen in den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%