Aktienhandel Wien
Satte Kursgewinne an der Wiener Börse

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei durchschnittlichem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 71,88 Punkte oder 1,68 Prozent auf 4 354,93 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Bereits kurz nach Eröffnung drehte der Leitindex deutlich nach oben und tendierte dann über weite Strecken seitwärts. Im Späthandel gab das Börsenbarometer einen Teil der Verlaufsgewinne wieder ab.

Unter den Indexschwergewichten konnten sich Telekom Austria um 2,77 Prozent auf 18,15 Euro steigern. Auch Bankwerte waren gesucht, nachdem Lehman Brothers den globalen Finanzsektor von "underweight" auf "overweight" hochgestuft hatte. So legten Raiffeisen International um 2,87 Prozent auf 106,60 Euro zu und Erste Bank zogen um 1,20 Prozent auf 50,60 Euro an.

Voestalpine verbesserten sich nach sehr festem Verlauf um 0,33 Prozent auf 52,16 Euro . OMV schlossen um 0,93 Prozent fester bei 43,40 Euro . JP Morgan hatte die "neutral"-Einstufung sowie das Kursziel von 49 Euro für OMV bestätigt.

Die Aktien des Papier- und Kartonherstellers Mayr-Melnhof Karton gewannen ebenfalls nach einer Analysten-Heraufstufung 4,17 Prozent auf 75,00 Euro. Constantia Packaging konnten sich nach Bekanntgabe von Halbjahresergebnissen um 2,46 Prozent auf 50,00 Euro steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%