Aktienmärkte
Dax schließt deutlich im Plus

Die Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über das Rettungspaket für die Wall Street konnte die Dax-Kurse nicht mehr beeinflussen - der Xetra-Handel schloss vorher. Andere Rettungspläne haben hingegen den deutschen Aktienmärkten spürbaren Schwung gegeben.

HB FRANKFURT. Die Aussicht auf die Rettung zweier großer Finanzinstitute hat die Anleger am Aktienmarkt am Freitag aufatmen lassen. "Es gibt Erleichterung über das festgezurrte Rettungspaket für die Hypo Real Estate (HRE) und die Übernahme von Wachovia durch Wells Fargo", sagte ein Händler. Der Dax beendete den Handel mit einem Plus von 2,4 Prozent auf 5 797 Zähler. Auf Wochensicht rutschte der deutsche Leitindex allerdings 4,3 Prozent ab.

Nach Angaben mehrerer Agenturen einigte sich die gesamte deutsche Finanzbranche auf einen Beitrag von 8,5 Milliarden Euro für das HRE-Rettungspaket. Die Aktien des Münchener Immobilienfinanzierers legten 41 Prozent auf 7,51 Euro zu. Sie notierten damit aber noch immer rund 50 Prozent unter ihrem Schlussstand der Vorwoche.

Verkauft wurden dagegen Industriewerte. Linde waren mit einem Minus von 4,6 Prozent schwächster Dax-Wert. Im MDax stürzten Premiere 50 Prozent ab, nachdem der Bezahlfernsehsender überraschend einen Verlust für 2008 angekündigt hatte.

Die US-Börsen wurden von der Erwartung angetrieben, dass das 700 Milliarden Dollar schwere Rettungspaket für die US-Finanzbranche im zweiten Anlauf die Zustimmung des Kongresses findet. Der Dow-Jones-Index legte bis zum Handelsschluss in Europa 2,2 Prozent zu, der Technologie-Index Nasdaq-Composite stieg um 3,2 Prozent.

Das Handelsvolumen im Dax betrug 193 (Donnerstag: 224) Millionen Aktien. Der Umsatz fiel auf 6,1 von 7,0 Milliarden Euro. Das Fass US-Leichtöl der Sorte WTI verteuerte sich bis zum Börsenschluss in Europa um 0,8 Prozent auf 94,76 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%