Aktienmärkte
Freundliche Tendenz in Zürich

Die Schweizer Aktien haben zur Wochenmitte freundlich geschlossen. Der SMI fand, gestützt durch die auf Rekordniveau tendierende Wall Street, am späteren Nachmittag den Weg aus der Verlustzone und schloss 16,68 Punkte oder 0,18 Prozent höher bei 9 444,95 Stellen. Der breiter gefasste SPI gewann 13,99 Stellen oder 0,18 Prozent auf 7 634,10 Punkte.

dpa-afx ZÜRICH. Deutlichere Gewinne wurden von den Grossbankenwerten UBS und Credit Suisse (CS) verhindert. Beflügelt wurden die US-Börsen - und damit auch die hiesigen Märkte - von deutlich über den Erwartungen ausgefallenen Daten zu den Auftragseingängen der US-Industrie.

Von den Bluechips zeigten die Aktien des Agrarchemiekonzerns Syngenta (-4,3 Prozent auf 231,00 Franken) die mit Abstand größten Verluste. Das Unternehmen hatte mit den Quartalsumsätzen die Prognosen zwar übertroffen, Aussagen des Managements zum Geschäftsverlauf wurden am Markt jedoch als Umsatzwarnung interpretiert.

Die Grossbankenwerte reagierten ebenfalls mit Abgaben auf bereits bekannte oder noch anstehende Quartalszahlen: CS verloren 0,5 Prozent auf 95,00 Franken nach verhalten kommentierten Erstquartalszahlen. Die Titel von UBS liessen sich mitziehen und schlossen 0,8 Prozent tiefer auf 78,60 Franken. Auf der Gewinnerseite waren Adecco mit plus 2,4 Prozent auf 85,50 Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%