Aktienmarkt

Börse in Athen bleibt mehr als eine Woche geschlossen

Nicht nur die Banken des Landes, auch die Börse in Griechenland bleibt auf absehbare Zeit geschlossen. Die Sorge vor einem Kollaps des Marktes ist zu groß.
Update: 29.06.2015 - 09:46 Uhr Kommentieren
Der Handel in Athen wird bis mindestens 7. Juli nicht möglich sein. Quelle: dpa
Griechische Börse

Der Handel in Athen wird bis mindestens 7. Juli nicht möglich sein.

(Foto: dpa)

Angesichts der griechischen Schuldenkrise bleibt neben den Banken des Landes auch die Börse in Athen bis in die kommende Woche hinein geschlossen. Wie am Montag offiziell mitgeteilt wurde, soll der Handelsplatz frühestens am Dienstag kommender Woche wieder öffnen. Auch die griechischen Banken sind bis mindestens Montag geschlossen. Der Kapitalverkehr wurde stark eingeschränkt, die täglichen Barabhebungen an Geldautomaten wurden für Griechen auf 60 Euro pro Tag beschränkt.

Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras hatte in der Nacht zum Samstag überraschend ein Referendum über die Reformvorschläge der internationalen Geldgeber für den kommenden Sonntag angekündigt. Die Finanzminister der Euro-Zone warfen ihm daraufhin vor, einseitig die Verhandlungen abgebrochen zu haben, und entschieden, das am Dienstag auslaufende Hilfsprogramm für Athen nicht zu verlängern.

Ohne frisches Geld droht Griechenland binnen wenigen Tagen der Bankrott. Die Finanzmärkte in Asien und Europa reagierten am Montag mit starken Verlusten auf die Entwicklungen.

So spotten Griechen über ihre Geldautomaten
Geldautomat statt Monstranz
1 von 10

Die Situation im Land sei nur mit Humor zu ertragen, meint der griechische Journalist Vagelis Theodorou, der diese Fotomontage ins Netz stellte.

Spott im Netz
2 von 10

"Herr, erbarme dich!" schreibt er zu einem Foto, dass ein überarbeitetes Bild einer Prozession zeigt. Statt einer Monstranz trägt eine Gruppe Männer im Anzug einen Geldautomaten spazieren.

Einer der Träger: der ehemalige griechische Ministerpräsident Antonis Samaras, Amtsvorgänger von Alexis Tsipras. Das Originalbild der Prozession scheint aus dem Jahr 2011 zu stammen.

Säcke voll Geld?
3 von 10

Vielfach geteilt wurde in Griechenland am Wochenende dieses gestellte Foto.

Geldautomat in Athen am Sonntag, 28. Juni
4 von 10

„Nur Abhebungen über 500 Euro. Wir haben keine 50, 20 und 10 Euro-Scheine. Gehen Sie für Wechselgeld zur deutschen Botschaft."

Pacman
5 von 10

Ein beliebtes Spiel: Die Anzeige eines Geldautomaten mit einem anderen Motiv austauschen. Ein griechischer Experte für Gasgeräte teilte diese Bildmontage, die auf den Videospiel-Klassiker Pacman im Geldautomaten-Display zeigt.

Massenansturm
6 von 10

Der griechische Comedian „Blink Mike“ wählte ein anderes Motiv. Er kombinierte Bilder von riesigen Rockkonzerten und einem Truppenaufmarsch aus dem Filmepos „Herr der Ringe“ und verglich sie mit dem Gedränge vor griechischen Geldautomaten.

Kein Geld hier. Nur Liebe!
7 von 10

Das Foto eines Geldautomaten auf der Insel Mykonos, geschmückt mit einem ironischen Zettel: „Kein Geld hier. Nur Liebe!“

  • afp
Startseite

Mehr zu: Aktienmarkt - Börse in Athen bleibt mehr als eine Woche geschlossen

0 Kommentare zu "Aktienmarkt: Börse in Athen bleibt mehr als eine Woche geschlossen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%