Aktienmarkt Frankfurt
Dax beendet Handel mit Verlusten

Mit seiner Warnung vor weiteren Abschreibungen bei Investmentbanken hat der US-Notenbankchef am Donnerstag die Kursgewinne des Dax, zunichtegemacht.

HB FRANKFURT. Der Leitindex, der vor der Rede von Ben Bernanke rund ein halbes Prozent im Plus gelegen hatte, verlor bis Handelsschluss 0,2 Prozent auf 6962 Punkte. "Bernanke hat den Markt heruntergeredet - so etwas will man einfach nicht von ihm hören", sagte ein Händler. Die Stimmung sei sehr nervös, und viele Investoren seien so verunsichert, dass sie jetzt gar nichts mehr machten, sagte ein anderer Börsianer. Auch an den US-Börsen ging es zu Handelsschluss in Europa deutlich abwärts. Am Morgen noch hatte der deutsche Aktienmarkt den Sprung über die Marke von 7000 Punkte geschafft. Vor allem die Post-Aktie erwies sich als Stütze. Sie legte zeitweise um mehr als fünf Prozent zu, nachdem bekanntgeworden war, dass gegen den Post-Chef Klaus Zumwinkel wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung ermittelt wird. Daraufhin sei am Markt auf einen Abschied des Managers spekuliert worden, berichteten Händler. "Zumwinkel gilt als Bremser", sagte ein Börsianer. Zudem profitierte die Aktie Händlern zufolge von der Hoffnung, dass die Rettung der angeschlagenen Mittelstandsbank IKB nicht zulasten der Post geht. "Gestern kursierte das Gerücht, die Bundesregierung könnte sich zur Finanzierung der IKB von ihrer Post-Beteiligung trennen. Jetzt ist der Deutsche-Post-Verkauf erst mal vom Tisch," sagte ein Börsianer. Einige Investoren nahmen im Laufe des Tages jedoch Gewinne mit, so dass der Titel am Abend lediglich 2,8 Prozent höher bei 22,25 Euro schloss. Der Bund hatte am Vortag zugesagt, sich mit mindestens einer Milliarde Euro an einem neuen Hilfepaket für die IKB zu beteiligen. Weitere 500 Millionen Euro sollen von der Kreditwirtschaft kommen. Damit ist die Insolvenzgefahr offenbar vorerst gebannt, und diese Aussicht verhalf der im MDax notierten IKB -Aktie zunächst zu einem Kurssprung von rund 25 Prozent. Doch einige Börsianer wurden skeptisch, ob der Bankensektor die verlangten 500 Millionen Euro zu dem Rettungspaket beisteuern wird. Die Kursgewinne schmolzen dahin, und aus dem Handel ging die Aktie noch 12,8 Prozent höher bei 6,61 Euro.

Seite 1:

Dax beendet Handel mit Verlusten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%