Aktienmarkt New York
US-Börsen beenden Handel im Plus

Die US-Börsen haben am Freitag gut behauptet geschlossen. Die mit Spannung erwarteten Arbeitsmarkdaten waren robust ausgefallen. Dennoch sprachen Experten von einer weiterhin angespannten Lage.

HB NEW YORK. Die Daten lägen nur knapp über dem "break-even"-Punkt des Arbeitsmarkts, so die Commerzbank.

Der Dow-Jones-Index stieg um 0,24 Prozent auf 12 307,49 Punkte, der marktbreite S & P-500-Index legte um 0,18 Prozent auf 1 409,84 Punkte zu. An der Nasdaq schaffte der Composite-Index den Sprung ins Plus und legte um 0,40 Prozent auf 2 437,36 Zähler zu. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 zog um 0,49 Prozent auf 1 786,21 Punkte an.

Für 3M Company ging es um 1,26 Prozent auf 78,56 Dollar nach unten. Prudential hat die Einstufung für die Anteilsscheine des Mischkonzerns wegen Bedenken über künftiges Wachstumspotenzial von "Overweight" auf "Neutral weight" gesenkt.

Bank of America verloren 1,58 Prozent auf 51,66 Dollar. Bei den Übernahmefantasien um Barclays hat Merrill Lynch in einer Studie die Bank of America ins Spiel gebracht. Die US-Bank habe signalisiert, dass die nächste Expansion darauf abziele, die weltweit führende Geschäfts- und Investmentbank zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, könnte die Bank of America sehr daran interessiert sein, Barclays zu übernehmen, so die Analysten.

Tyco International verloren 1,77 Prozent auf 29,99 Dollar, nachdem Prudential das Papier von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft hatte.

Papiere von National Semiconductor verloren 0,21 Prozent auf 23,97 Dollar. Der US-Chiphersteller hat mit seinem Ausblick auf das laufende dritte Geschäftsquartal die Markterwartungen enttäuscht. Die rückläufigen Gewinn- und Umsatzzahlen im abgeschlossenen zweiten Quartal trafen hingegen exakt die durchschnittlichen Analystenprognosen.

Xilinx gaben um 6,09 Prozent auf 24,83 Dollar ab. Der Halbleiterhersteller hat seine Erwartungen für die Umsätze des ersten Quartals zurückgeschraubt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%