Aktienmarkt Österreich
Wiener Börse schließt gut behauptet

Die Wiener Börse hat am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 0,21 Prozent auf 4 795,89 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 29 Punkte unter der APA- Händlerprognose von 4 825 Punkten.

dpa-afx/apa WIEN. Nach klaren Zuwächsen bis zur Mittagszeit, kam es in Wien am Nachmittag zu Gewinnmitnahmen. Bei einer dünnen Nachrichtenlage waren und durchschnittlichen Handelsvolumina waren vor allem die Schwergewichte OMV, Raiffeisen und Erste Bank die Stützen des ATX.

Während Raiffeisen sich um 2,11 Prozent auf 116,90 Euro (370 121 Stück) verteuerten, konnten Erste Bank um 0,49 Prozent auf 57,53 Euro (874 479 Stück) zulegen. OMV kletterten um 1,33 Prozent auf 48,70 Euro (1 060 156 Stück). Die Analysten von Sal. Oppenheim setzten ihr OMV-Kursziel von 51 auf 54 Euro nach oben.

Voestalpine sanken hingegen um 1,55 Prozent auf 62,13 Euro (236 214 Stück). Beim Stahlunternehmen ist "eine größere Akquisition in der Division Profilform" zu erwarten, wurde an diesem Tag bekannt. Zudem plant der Stahlkonzern die Begebung einer Hybridanleihe im Volumen von "mindestens 500 Mill. Euro" zur teilweisen Refinanzierung der an diesem Tag erfolgten Übernahme von Böhler-Uddeholm .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%