Aktienmarkt Österreich
Wiener Börse schließt gut behauptet

Die Wiener Börse hat am Freitag gut behauptet geschlossen. Die Handelsvolumina waren jedoch relativ gering. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 0,53 Prozent auf 4 858,11 Einheiten und lag damit rund 78 Punkte über der APA-Händlerprognose.

dpa-afx/apa WIEN. Der ATX drehte am Nachmittag aus der Verlustzone - vor allem die späten Kurszuwächse bei der OMV und bei Voestalpine gaben Auftrieb.

Auch Bankenwerte drehten ins Plus: So verbesserten sich Raiffeisen um 0,61 Prozent auf 117,01 Euro (315 168 gehandelte Stück in Einfachzählung). Erste Bank rückten um 0,92 Prozent auf 58,95 Euro vor (570 195 Stück). Gerüchte im Sektor ließen einzelne Werte in Europa nach oben ziehen.

Von einem sehr festen Branchenumfeld profitierten auch die Aktien der OMV , die um 1,43 Prozent auf 49,70 Euro zulegten (771 000 Stück). Dagegen verloren Telekom Austria um 0,31 Prozent auf 19,0 Euro (2,264 166 Stück).

Die einzige Unternehmensanalyse kam von Sal. Oppenheim zu Wienerberger . Die Experten senken das Kursziel von 66 auf 61,4 Euro, die Kaufempfehlung wurde jedoch bestätigt. Es gäbe weiterhin "genug Luft nach oben" bei den Wienerberger-Papieren, sagte ein Händler. Wienerberger fielen um 1,67 Prozent auf 45,80 Euro (659 723 Stück).

Nachrichtenlos schossen bwin (ehemals Betandwin.com) um weitere 6,70 Prozent auf 19,90 Euro nach oben (209 327 Stück). Die Papiere des Internet-Sportwettenanbieters hatten bereits am Vortag um mehr als sechs Prozent zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%