Aktienmarkt Osteuropa
Budapester Börse auf neuem Rekordhoch

Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Montag mit Gewinnen geschlossen. In Budapest erreichte der Leitindex sogar ein neues Rekordhoch.

dpa-AFX WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Warschau legte der Leitindex WIG-20 um 1,71 Prozent auf 3 890,49 Zähler zu. Der breiter gefasste WIG-Index stieg um 1,21 Prozent auf 66 045,60 Punkte. Khhm Polska verteuerten sich um 5,12 Prozent und gingen bei 133,50 Zloty aus dem Handel. Aktien der PKO Bank Polski stiegen um 3,35 Prozent auf 58,65 Zloty. Wertpapiere des Ölkonzerns Polski Koncern Naftowy Orlen gewannen 3,19 Prozent auf 58,30 Zloty. Gerüchten zufolge plant die ungarische Magyar Olay es Gazipari (Mol) , sich mit PKN Orlen zu verbünden und so gegen die Übernahmepläne der OMV anzukämpfen.

Auf der Verliererseite befanden sich Polimex mit Abschlägen von 4,36 Prozent auf 250,00 Zloty. Grupa Lotos verbilligten sich um 1,57 Prozent auf 53,15 Zloty. Aktien von Cersanit Krasnys verloren 1,09 Prozent und schlossen bei 45,50 Zloty.

Prag: PX Plus 0,60 Prozent

Die Prager Börse präsentierte sich am Montag mit festeren Notierungen. Der Leitindex PX stieg um 0,60 Prozent auf 1 866,10 Zähler. Tagessieger waren Ceske Energeticke Zavody (CEZ) mit Kursgewinnen von 1,44 Prozent auf 1 123,50 Kronen. Aktien des Pharmaunternehmen Zentiva stiegen um 1,13 Prozent auf 1 439,00 Kronen. Telefonica O2 gewannen 1,06 Prozent und gingen bei 597,60 Kronen aus dem Handel. Das Telekommunikations-Unternehmen wird am Donnerstag seine Halbjahreszahlen präsentieren. Analysten erwarten gute Ergebnisse.

Unipetrol notierten dagegen mit minus 2,91 Prozent auf 300,00 Kronen ganz unten auf der Kurstafel. Orco Property verbilligten sich um 1,86 Prozent auf 3 113,00 Kronen. Auch Philip Morris verloren und notierten nach einem Minus von 0,72 Prozent bei 10 375,00 Kronen.

An der Budapester Börse stieg der Leitindex BUX um 1,10 Prozent auf ein neues Allzeithoch von 30 118,12 Zählern. Größter Tagesgewinner waren Synergon Informatika mit Kursgewinnen von 3,96 Prozent auf 1 835,00 Forint. Papiere von Magyar Olay es Gazipari (Mol) legten um 1,66 Prozent auf 29 640,00 Forint zu. Egis stiegen um 1,65 Prozent und notierten zu Handelsschluss bei 23 890,00 Forint.

Am unteren Ende des Kurszettel befanden sich Magyar Telekom mit Abschlägen von 1,02 Prozent auf 970,00 Forint. Econet verbilligten sich um 0,5 Prozent und gingen bei 197,00 Forint aus dem Handel. Aktien von Raba Magyar Vagon verloren 0,41 Prozent und schlossen bei 2 186,00 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%