Altria abgestraft
Ölpreis drückt Dow Jones zum Schluss ins Minus

Die Preise für Öl haben am Montag nach kurzer Entspannung wieder deutlich angezogen und die Kursgewinne der Aktien in New York zusammenschmelzen lassen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete den Handel an der Wall Street mit 0,08 Prozent im Minus bei 9 958 Punkten.

HB NEW YORK. Der breiter gefasste S&P 500 konnte dagegen um 0,16 Prozent auf 1 095 Punkte zulegen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,57 Prozent auf knapp 1 923 Zähler.

„Die Kurse bewegen sich in engen Spannen mit Ausnahme der Aktien von Öl- und Kohleunternehmen“, sagte Tom Schrader von Legg Mason Wood Walker. Neben dem Ölpreis habe es kaum Impulse von Konjunktur- und Unternehmensseite gegeben.

Zunächst hatte die Hoffnung auf ein höheres Angebot an Rohöl und sinkende Ölpreise die US-Aktien beflügelt. Der weltweit größte Ölproduzent Saudi-Arabien hatte am Wochenende seine Bereitschaft für eine Erhöhung der Förder- und Exportmengen bis zur Kapazitätsgrenze von täglich 10,5 Millionen Barrel von derzeit 9,1 Millionen Barrel je Tag (bpd) erklärt. Das Land forderte die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) auf, die Fördergrenze von 23,5 Millionen bpd um 2,3 bis 2,5 Millionen bpd zu erhöhen. Der Ölpreis gab trotzdem nur kurzzeitig nach.

Opec-Vertreter bezeichneten den Vorstoß Saudi-Arabiens teilweise als Fehler und zeigten keine Eile, die Fördermengen rasch hochzufahren. Daraufhin zogen die Ölpreise wieder kräftig an und setzten somit die Aktienkurse der Aktien unter Druck. „Das hat den Markt etwas belastet, und es ist zu Verkäufen nach den Gewinnen zu Handelsbeginn gekommen“, sagte ein Händler. Der Preis für ein Barrel (= 159 Liter) der führenden Nordseesorte Brent kletterte um 1,66 auf 38,15 Dollar je Barrel (knapp 159 Liter). US-Öl kostete mit 41,70 Dollar 1,77 Dollar mehr als am Freitag.

Seite 1:

Ölpreis drückt Dow Jones zum Schluss ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%