Arbeitsmarktdaten kommen am Freitag
US-Börsen lösen sich von Tiefständen

Die hohen Öl- und Benzinpreise sowie Sorgen über mögliche baldige US-Leitzinsaufschläge haben die Wall Street am Donnerstag belastet.

HB NEW YORK.haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag im Minus geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 0,7 Prozent leichter bei 10.241 Zählern aus dem Handel. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab 0,7 Prozent auf 1113 Punkte nach, und der Nasdaq-Composite verlor ein Prozent auf 1937 Zähler. Händler sagten, steigende Ölpreise hätten die Kurse ebenso belastet wie neue Gewalt im Irak und die Aussicht auf höhere Leitzinsen.

„Es gibt kein dominierendes Thema“, sagte der Aktienstratege Jack Caffrey von JP Morgan Private Bank. Viele Börsianer warteten auf den am Freitag anstehenden Bericht zum US-Arbeitsmarkt. „Vor allem die Extreme dürften den Markt beunruhigen: entweder eine Zahl deutlich unter den Erwartungen, was den März wie einen Ausreißer aussehen lassen würde, oder eine sehr starke Zahl, was die Wahrnehmung an den Kreditmärkten bestärken würde, dass die Fed handeln muss.“

Seite 1:

US-Börsen lösen sich von Tiefständen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%