Asiatische Aktienmärkte
Chinas Börsen schließen im Plus

Ermutigende Konjunkturdaten aus den USA haben am Dienstag an den Aktienmärkten in Fernost für Auftrieb gesorgt. Sorgen um Chinas schwächelnde Industrie und die Ukraine-Krise traten vorübergehend in den Hintergrund.
  • 1

SydneyDie größten Gewinne verbuchten die Aktienmärkte in Indien und China mit einem Plus von 0,5 Prozent. Auch in Australien ging es mit dem Index aufwärts. Die australische Zentralbank hielt die Zinsen wie erwartet weiter unverändert bei 2,5 Prozent und deutete für die nächste Zeit keine Änderung an. Die niedrigen Zinsen hätten bereits den privaten Konsum und den Wohnungsbau angekurbelt. Nun müsse das Wachstum durch eine weiter expansive Geldpolitik gestärkt werden.

Insgesamt war der Handel aber erneut schwach, da die Börse in Tokio wegen eines Feiertags geschlossen blieb. Auch in Seoul und Hongkong fiel wegen der Feierlichkeiten zu Buddhas Geburtstag der Handel aus. Der MSCI-Index für die asiatischen Aktienmärkte ohne Japan notierte 0,2 Prozent höher. Zuvor waren bereits die US-Börsen mit leichten Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet.

Positiv auf die Stimmung wirkte sich der Aufschwung der US-Dienstleister aus: Der Einkaufsmanagerindex für den Sektor stieg im April um 2,1 auf 55,2 Punkte und damit deutlich stärker als von Analysten erwartet. Ein Wert über 50 Zähler zeigt Wachstum an. Nach dem schwachen Jahresauftakt wegen des extrem kalten Winters gewinne die US-Wirtschaft nun zunehmend an Stärke, sagten Analysten. Zum Wochenbeginn hatten enttäuschende Industrie-Daten aus China die Asien-Börsen belastet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Asiatische Aktienmärkte: Chinas Börsen schließen im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo, ich lese das Handelsblatt seit 2 Jahren täglich. Das tägliche Auf und Ab und eure Berichte darüber sind mitunter der Grund dafür, weshalb ich mich heute bereits beruflich mit dem Finanzbranche beschäftige. Nebenbei beende ich derzeit mein Studium und schreibe an meiner Bachelor-Arbeit, in der ich den deutschen Kapitalmarkt aus Sicht der Privatanleger mit ausländischen Kapitalmärkten vergleiche. Ein paar Antworten brauche ich noch, daher schreibe ich hier:

    Zum Fragebogen: http://goo.gl/IGwAZF

    Vorab ein riesiges DANKE an jeden Teilnehmer, der die kurzen 7 Fragen auf sich nimmt. Gerne auch vom Handelsblatt-Team :-)

    Gruß
    Daniel P.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%