Asiatische Aktienmärkte
Nikkei schließt auf Zehn-Monats-Hoch

In Tokio schloss der Nikkei auf dem höchsten Stand seit zehn Monaten. Den Märkten halfen unter anderem Konjunkturdaten aus den USA. Das Börsenbarometer in Shanghai machte mit einem Anstieg um über zwei Prozent die Vortagesverluste wett. Doch die hohe Volatilität ließ Befürchtungen aufkommen, die Börsen könnten vor Kurskorrekturen stehen.

HB HONGKONG/TOKIO. In Tokio gewann der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,4 Prozent auf 10 639 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index schloss 1,1 Prozent im Plus bei 975 Zählern. Auch die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong und Singapur notierten fester. Die Börse in Taiwan lag indes 1,3 Prozent tiefer.

Der Ölpreis für die US-Leichtöl lag nahezu unverändert bei 72,08 Dollar. Gewinnmitnahmen sorgten dafür, dass der Preis nicht über 75 Dollar stieg. Laut Daten des Interessenverbandes API stiegen die US-Rohölbestände in der Vorwoche überraschend an.

In Japan gehörten die Aktien von Toyota zu den Gewinnern. Sie legten 1,5 Prozent zu, nachdem aus Unternehmenskreisen verlautete, der Autobauer wolle seine weltweiten Produktionskapazitäten den gesunkenen Absatzzahlen anpassen wolle. Die Papiere von NEC Electronics schossen über elf Prozent in die Höhe. Die Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtete, das Unternehmen und sein Fusionspartner Renesas könnten auf 1,5 Mrd. Euro Staatshilfen hoffen.

In New York hatte der Dow-Jones-Index der Standardwerte am Dienstag 0,3 Prozent fester bei 9539 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,2 Prozent auf 1028 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,3 Prozent auf 2024 Punkte zu.

Der Euro notierte im fernöstlichen Handel wenig verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,4312 Dollar nach 1,4300 Dollar im späten US-Handel. Zum Yen lag der Euro bei 134,84 Yen. Der Dollar notierte zur japanischen Währung mit 94,20 Yen nach 94,18 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%