Asiatische Aktienmärkte
US-Daten sorgen für Kursgewinne in Fernost

Positive Konjunkturzahlen aus den USA haben an den Aktienmärkten in Fernost ins Plus verholfen. Das Sorgenkind bleibe Europa, sagt ein Analyst.
  • 0

Singapur, Seoul, TaipehWie schon an der Wall Street nahmen auch die Anleger in Asien erfreut zur Kenntnis, dass sich zuletzt überraschend wenig Amerikaner neu arbeitslos meldeten und dass sich die Verbraucher so kauffreudig wie seit Monaten nicht mehr zeigten. Von den guten Nachrichten nicht profitieren konnten am Freitag die Börsen in Japan, die wegen eines Feiertags geschlossen blieben. In Taiwan waren vor allem Titel aus der Elektronikbranche gefragt. Zulieferer des US-Computerriesen Apple haben einem Bericht zufolge ihre Mitarbeiter zum Urlausverzicht aufgefordert, um den Bedarf an Bauteilen für den neuen iPad drei decken zu können.

Die Börse in Taiwan schloss gut zwei Prozent höher, während sich der koreanische Aktienmarkt 1,1 Prozent im Plus aus dem Handel verabschiedete. Auch die Börsen in Singapur, Hongkong und Shanghai notierten fester.

Die guten Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt hatten bereits am Vorabend die Wall Street gestützt. In der Vorwoche meldeten sich 364.000 Amerikaner erstmals arbeitslos - 9000 weniger als von Analysten erwartet. Dies waren so wenig wie seit April 2008 nicht mehr. Zudem ist die Kauflaune der US-Verbraucher so gut wie seit einem halben Jahr nicht mehr. Das Barometer für das Konsumklima der Universität Michigan stieg im Dezember um 5,8 auf 69,9 Zähler.

Die US-Konjunkturdaten schürten die Hoffnung auf eine Stärkung der amerikanischen Wirtschaft, sagte Ben Le Brun von OptionsXpress in Sydney. Auch China habe nach dem rasanten Wachstum offenbar eine sanfte Landung geschafft. „Das Problemkind bleibt Europa“, diagnostizierte der Marktanalyst.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Asiatische Aktienmärkte: US-Daten sorgen für Kursgewinne in Fernost"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%