Asiatischer Aktienhandel
Behörden bremsen Chinas Börsen-Rekordfahrt

Die Aktienkurse an Chinas Börsen haben nach abermaligen Schritten der Regierung zur Abkühlung des Aktienmarkts am Freitag mehr als zwei Prozent verloren.

HB SCHANGHAI. Peking hatte am Vortag die Erhöhung der verpflichtenden Rücklagen für Finanzinstitute bei der Zentralbank für Ende September angekündigt. Damit will die Regierung Geld aus dem Markt abziehen und die Kreditvergabe eindämmen. Es war bereits die siebte Erhöhung in diesem Jahr. Auch die Zinssätze hat Peking in diesem Jahr bereits vier Mal angehoben.

Noch am Donnerstag hatte der Index der Börse in Shanghai Höchstwerte erreicht. Die chinesischen Aktienwerte in Shanghai sind nach einem Anstieg von 130 Prozent 2006 in diesem Jahr bereits um 98 Prozent angewachsen.

Mit der neuen Maßnahme will die Regierung auch die steigende Inflationsrate bremsen. Der Shanghai Composite Index verlor am Freitag 2,16 Prozent auf 5277,18 Punkte. Der Composite Index der kleineren Börse im südchinesischen Shenzhen ließ um 1,91 Prozent nach und erreichte bei Handelsschluss 1457,80 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%