Asiatischer Aktienhandel
Dollarschwäche belastet Tokios Börse

HB TOKIO. Nach einem von Gewinnmitnahmen geprägten Start war der Nikkei-225 bis zum Mittag um 0,9% zurückgefallen, ehe er sich auf ein Plus von 0,3% erholen konnte. In der letzten Handelsstunde rutschte das Marktbarometer dann wieder deutlicher ins Minus und gab am Ende 0,7% bzw 116 Punkte auf 16.744 ab. Der Topix verlor 1% bzw 17 Zähler auf 1.677 Punkte.

Hauptbelastungsfaktor seien Kursverluste bei den Banken gewesen, hieß es im Handel. Für die Zwischenerholung seien positive Tendenzen an den Börsen in China und Taiwan verantwortlich gewesen, außerdem habe der Markt technisch etwas überverkauft ausgesehen. Die stärkere Einbuße des Topix begründeten Teilnehmer mit den Verlusten bei den Bankenaktien sowie den Stahlwerten und den Immobilienpapieren.

Für die weitere Entwicklung bis zum Fiskaljahresende am 31. März sei der Devisenmarkt ein Schlüsselfaktor, so Händler. Sollte sich der Dollar über 115 Yen halten können, steige auch die Chance auf eine Erholung am Aktienmarkt. Im Finanzsektor verloren MUFG 3%, Bank of Yokohama 3,1%, Mitsui Trust Holdings 4,1%, SMFG 2,8% und Bank of Fukuoka 3,3%. Erholt zeigten sich hingegen die Aktien der auf Verbraucherkredite spezialisierten Promise; sie legten um 7% zu.

Im Automobilsektor gaben Nissan um 0,5% nach. Sie litten unter Berichten, wonach Nissan wegen der befürchteten nachlassenden inländischen Nachfrage seine Produktion senken will. Mazda verloren 4,9%, nachdem Goldman Sachs die Aktie von der „Strong-Buy List“ genommen und das Kursziel gesenkt hat. Honda Motor kamen um 1,4% zurück und Toyota Motor um 0,7%. Toshiba kam die Ankündigung einer Dividendenerhöhung auf 11 Yen für das Gesamtjahr von 6,5 Yen im Vorjahr zugute. Der Kurs legte um 1,5% zu. Sumco verteuerten sich um 2,6%, gestützt vom Ausweis „sehr solider“ Geschäftszahlen, wie ein Marktexperte betonte.

Im Technologiebereich profitierten TDK von einer positiven Analystenstudie und verbesserten sich um 4,8%. Hintergrund der Anhebung sei der erwartete Kauf von Geschäftsbereichen von Alps Electric durch TDK, so die Analysten von Mitsubishi UFJ Securities. Alps Electric stiegen um 5,3%.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%