Asiatischer Aktienhandel
Nikkei bricht um fast fünf Prozent ein

Ängste vor einer Rezession in den USA haben die Kurse an der Tokioter Börse am Mittwoch abstürzen lassen. Ausgelöst wurden die Verluste durch negative Vorgaben aus New York. Enttäuschende Daten zum Dienstleistungssektor in den USA entfachten Befürchtungen neu, die weltgrößte Volkswirtschaft könnte im Zuge der Kreditkrise in eine Rezession rutschen.

HB TOKIO/SINGAPUR.Auch Negativ-Daten des Dienstleistungssektors in der Eurozone und Unternehmensergebnisse japanischer Konzerne belasteten die Tokioter Börse. Wegen des bevorstehenden Neujahrsfests war der Handel in Asien eingeschränkt, Börsen in Südkorea, Taiwan und China blieben geschlossen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor in Tokio 4,7 Prozent auf 13 099 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gab 4,2 Prozent nach auf 1 298 Zähler. Die Verluste zogen sich durch alle Branchen. „Da kann man nichts machen. Der Markt wird von den Ängsten vor einer Rezession in den USA gebeutelt“, sagte Yoshihiro Ito von Okasan Capital Management. Die Börse in Hongkong beendete einen verkürzten Handelstag ebenso mit Abschlägen, der Hang Seng Index schloss mit einem Minus von 5,4 Prozent. Auch Singapur, tendierte im Minus.

In Tokio litten vor allem Exportwerte unter den Rezessionssorgen. Die Aktien des Elektronikkonzerns Canon verbuchten Verluste von knapp vier Prozent. Honda Motor schloss über drei Prozent im Minus. Investoren trennten sich zudem bevorzugt von Finanztiteln.

Am Dienstagabend hatte die Börse in New York den Abwärtstrend bereits vorgegeben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 2,93 Prozent schwächer bei 12 265 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 3,2 Prozent auf 1 336 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 3,08 Prozent auf 2 309 Stellen nach.

Der Euro verlor in Fernost leicht und wurde mit mit 1,4645 Dollar. Zum Yen tendierte der Euro schwächer bei 155,80 Yen. Der Dollar notierte zur japanischen Währung bei 106,39 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%