Asiatischer Aktienhandel
Nikkei profitiert von Kursgewinnen bei Bank-Aktien

Die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung hat die Anleger in Fernost risikofreudiger gestimmt und den asiatischen Börsen deutliche Kursgewinne beschert.

HB TOKIO/HONGKONG. Der japanische Nikkei-Index der 225 führenden Werte ging mit einem Plus von 1,95 Prozent bei 10.513 Punkten aus dem Handel. Das war der größte Tagesgewinn innerhalb der vergangenen zwei Wochen. Der breiter gefasste Topix-Index gewann ebenfalls knapp zwei Prozent auf 958 Zähler. Die Börse in Südkorea schloss 2,3 Prozent fester. Hier legten vor allem die Aktien von Reedereien und Schiffsbauern wie Hanjin Shipping und Hyundai Heavy Industries zu. Auch die Märkte in Taiwan, Hongkong, Shanghai und Singapur tendierten höher.

Während die Zentralbanken in Südkorea und Neuseeland am Donnerstag die Zinsen unverändert auf niedrigem Niveau ließen, sorgten auch die freundlichen US-Vorgaben für gute Stimmung. In New York lag vor allem der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed im Blickfeld. Demnach hat sich die US-Wirtschaft im Juli und August zwar weiter stabilisiert, die Lage auf dem Arbeitsmarkt blieb jedoch schwach und die Umsätze im Einzelhandel stagnierten.

Zu den Gewinnern in Tokio gehörten Bankentitel: Die Aktien der Mitsubishi UFJ Financial Group gewannen 4,4 Prozent. Auch die Titel der Mizuho Financial Group stiegen um zwei Prozent.

Der Goldpreis profitierte von der Dollarschwäche. Auf dem Spotmarkt kostete das Edelmetall rund 995 Dollar pro Unze, nachdem der Preis am Mittwoch über die Schwelle von 1000 Dollar gestiegen war. Ein Euro wurde in Fernost mit 1,4576 Dollar bewertet nach 1,4566 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 92,08 Yen gehandelt nach 92,03 Yen in den USA.

Die US-Börsen hatten dank Kursgewinnen im Industrie- und Technologiesektor fester geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 0,5 Prozent fester bei 9547 Punkten aus dem Handel. Im Verlauf pendelte er zwischen 9476 und 9577 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent auf 1033 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss 1,1 Prozent fester bei 2060 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%