Asiatischer Aktienhandel
Nikkei schließt fast ein Prozent fester

Die asiatischen Aktienbörsen haben am Dienstag Kursgewinne verbucht. Vor allem Anteilsscheine exportorientierter Firmen legten angesichts eines zeitweise schwächeren Yens zu. Händlern zufolge ist am Markt zudem der Pessimismus etwas in den Hintergrund gedrängt. Die fundamentalen Probleme bestünden aber fort.

HB TOKIO. Die Börsen in Tokio haben am Dienstag den Handel etwas fester beendet. Als Unterstützung verwiesen Händler auf den schwächeren Yen sowie die starke Entwicklung der Börsen in Europa. Der Nikkei-225-Index schloss 0,90 Prozent höher bei 13 757,91 Punkten. Für den breit gefassten Topix ging es um 0,92 Prozent auf 1 345,29 Punkte nach oben.

Der Ölpreis blieb weiterhin über 96 Dollar das Fass und damit in Sichtweite seines Rekordhochs.

Die Aktienmärkte in Südkorea, Taiwan, Hongkong und Singapur legten ebenfalls zu und tendierten bis zu 2,2 Prozent im Plus.

Zu den exportorientierten Werten in Japan gehörten Autohersteller wie Toyota und Honda und der Digitalkamera-Hersteller Canon. Die Aktien der Firmen stiegen zwischen 1,8 und 4,2 Prozent. Die Papiere des weltweit zweitgrößten Herstellers von Radladern und Baggern, Komatsu, kletterten um 2,8 Prozent. Der Konzern hatte erklärt, seine Preise um bis zu zehn Prozent anzuheben.

Unter Druck standen die Titel von Toshiba, die 0,6 Prozent verloren, nachdem sie am Montag sechs Prozent zugelegt hatten. Es wird erwartet, dass der Konzern am Dienstag offiziell mitteilen wird, Produktion und Verkauf seiner HD-DVD-Spieler einzustellen. Im Rennen um das Format des künftigen DVD-Standards hätte sich damit Sony mit seiner Technik Blu-Ray durchgesetzt.

Die US-Börsen blieben am Montag wegen eines Feiertages geschlossen.

Bei den Devisen präsentierte sich der Dollar in Fernost zum Yen zeitweise etwas fester. Händler machten dafür die Erholung an den Aktienmärkten und Anzeichen einer Stabilisierung der Kreditmärkte verantwortlich. Der Dollar wurde am Tokioter Nachmittag mit 107,90 Yen gehandelt nach 108,20 Yen in den USA. Ein Euro wurde mit 1,4688 Dollar bewertet nach 1,4655 Dollar im späten New Yorker Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%