Asiatischer Aktienhandel
Nikkei schließt unter 16 000 Punkten

Die Aktienbörse in Tokio hat am Montag angesichts wachsender Sorge unter ausländischen Investoren über den weiteren Kurs der japanischen Wirtschaft schwach geschlossen. Der Nikkei-225-Index -Index für 225 Standardwerte sackte unter die psychologisch wichtige Marke von 16 000 Punkten auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten.

HB TOKIO. Am Handelsende notierte das Börsenbarometer einen deutlichen Verlust von 2,27 Prozent beim Stand von 15 725,94 Zählern.

Händler nannten als Grund für die Verluste den sich verschlechternden Ausblick für die Wirtschaft und die Bilanzen japanischer Unternehmen. Dies habe offenbar ausländische Investoren abgeschreckt. Der breit gefasste Topix notierte einen Abschlag von 2,52 Prozent beim Endstand von 1 533,94 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%