Asiatischer Aktienhandel
Starker Yen belastet Börse Tokio

HB TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat am Freitag nach dem Kursanstieg des Yen zum Dollar schwach geschlossen. Der Nikkei-225-Index büßte 1,13 Prozent auf 15 734,60 Punkte ein. Der breit gefasste Topix gab um 0,96 Prozent nach und ging beim Endstand von 1 538,04 Zählern aus dem Markt.

Wegen des Feiertags „Tag des Dankes für die Arbeit“ war die Börse am Donnerstag geschlossen. Teilnehmer verwiesen unter anderem auf die Dollarstärke, die den Markt belastet habe. Zudem verbreiteten sich allgemein Sorgen wegen einer möglichen Abschwächung der heimischen Konjunktur. Es sei Vorsicht zu spüren gewesen, da erst die bevorstehende Konjunkturdaten hier näheren Aufschluss geben werden. Leicht belastet habe auch die Serie von Bombenanschlägen im Irak.

Die Abgaben seien durch Futures-getriebene Verkäufe verstärkt worden, hieß es. Für die nähere Zukunft sei aber damit zu rechnen, dass die Unterstützung bei 15 600 Punkten im Nikkei halten dürfte.

Von der Yen-Stärke zeigten sich vor allem Titel der Branchen Verbraucherelektronik, Elektronikteile und Automobile belastet. Minenwerte standen im Gefolge von Gewinnmitnahmen unter Druck, nachdem sie am Mittwoch kräftig zugelegt hatten. Unter den Einzelwerten gaben Advantest 2,3% ab. Nitori steigerten sich um 8,9%. Goldman Sachs hatte den Wert auf Buy“ hochgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%