Asiatischer Aktienhandel
Tankan-Bericht belastet Börse Tokio

In Tokio zählten nach Veröffentlichung des Tankan-Berichts vor allem Immobilienwerte zu den Verlierern. Gefragt waren wegen des schwachen Yens dagegen Exportwerte. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,1 Prozent schwächer bei 15.514 Punkten.

HB TOKIO. Das Geschäftsklima in Japan hat sich in den vergangenen drei Monaten mehr eingetrübt als erwartet. Den schlechten Tankan-Bericht bekamen zum Wochenausklang insbesondere Immobilienfirmen zu spüren. Die Aktien von Sumitomo Realty & Development Co Ltd fielen beispielsweise um 4,7 Prozent.

Auch Bankenwerte mussten Federn lassen. So gaben Mitsubishi UFJ Financial Group um 4,8 Prozent nach. Händler begründeten den Kurseinbruch mit schwindenden Aussichten auf eine kurzfristige Erhöhung der Zinsen. Gegen den Markttrend legten indes die Indexschwergewichte Fanuc und Advantest um jeweils gut zwei Prozent zu. Sie profitierten vom schwachen Yen.

Der Nikkei-Index schloss 0,1 Prozent schwächer bei 15.514 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index ging um knapp ein Prozent zurück auf 1501 Zähler. Auch die Börsen in Südkorea, Taiwan, Hongkong und Singapur zeigten sich mit Abschlägen von bis zu 1,3 Prozent schwächer.

Der Dollar stieg im fernöstlichen Devisenhandel zur japanischen Währung auf 112,45 Yen. Im elektronischen Handel hatte er zeitweise ein Einmonatshoch bei 112,66 Yen markiert. Händler sagten, der Yen habe unter dem Tankan-Bericht gelitten. Zur US-Währung tendierte der Euro nahezu unverändert bei 1,4620 Dollar. Ein Barrel (159 Liter) US-Leichtöl kostete am Freitag auf dem Terminmarkt rund 92,50 Dollar.

Die US-Börsen hatten am Donnerstag dank positiver Unternehmensnachrichten größtenteils fester geschlossen. Der Dow-Jones -Index der Standardwerte notierte 0,3 Prozent höher bei 13.517 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index stieg rund 0,1 Prozent auf 1488 Stellen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor dagegen 0,1 Prozent auf 2668 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%