Asiatischer Aktienhandel
Topix schließt auf 15-Jahres-Hoch

Nach der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der japanischen Notenbank am Mittwoch hat der Topix-Index der Tokioter Börse auf dem höchsten Stand seit mehr als 15 Jahren geschlossen. Er ging 0,25 Prozent höher aus dem Markt bei 1787 Zählern. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel hingegen um 0,14 Prozent auf 17 913 Punkten.

HB TOKIO. Die Notenbank hat den Leitzins um 25 Basispunkte erhöht. Damit liegt der Schlüsselzins jetzt bei 0,5 Prozent. Die asiatischen Märkte, die wegen der chinesischen Neujahrsfeiern zu Wochenbeginn geschlossen waren, nahmen nach der Handelspause einen großen Schluck aus der Pulle und legten zum Teil deutlich zu.

Nach wie vor gefragt waren Papiere von Stahlherstellern wie des die Konzerns Nippon Steel, dessen Anteilsscheine um 2,55 Prozent zulegten. Tokyo Steel hatte zuvor Preiserhöhungen angekündigt. Die Aktien dieses Unternehmens stiegen sogar um 9,95 Prozent. Profitiert von der Zinsanhebung haben auch Titel von Banken. Die Anleger erwarteten offensichtlich, dass die höheren Zinsen auch größere Kreditmargen bei den Finanzdienstleistern erlauben. Mizuho Financial Group Inc. stiegen beispielsweise um 1,03 Prozent.

Steuersparen und gewinnen mit Konz:
Jeden Tag ein neuer Tipp, um dem Fiskus wirksam Paroli zu bieten.
Hier gehts zu Special und Gewinnspiel...

Der Yen gewann kurz nach der Zinserhöhung zunächst an Wert, sein Kurs gab später aber wieder nach. Der Dollar verlor gegenüber der japanischen Währung zunächst auf 119,71 Yen, stieg dann aber wieder auf 120,34 Yen. Der Euro lag weitgehend unverändert bei 1,3140 Dollar. Der Ölpreis gab wegen des warmen Wetters in den USA weiter nach, nachdem er schon am Vortag zwei Prozent gesunken war.

In den USA hatte der Dow-Jones-Index der Standardwerte 0,2 Prozent im Plus geschlossen bei 12 787 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 0,3 Prozent zu auf 1459 Zähler. Der Nasdaq-Composite gewann 0,7 Prozent auf 2513 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%