Asien-Börsen
Nikkei fast vier Prozent im Plus

Die Aktienmärkte in Fernost haben überwiegend Gewinne verbucht. Getrieben von einem schwächeren Yen-Wechselkurs legte die Tokioter Börse kräftig zu und schloss auf dem höchsten Stand seit fünf Wochen. Gefragt waren vor allem Exportunternehmen wie Canon, Honda und Toyota. Die Aussicht auf eine Übernahme durch Peugeot-Citroen ließ die Papiere des Autoherstellers Mitsubishi in die Höhe schießen.
  • 0

HB TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss in Tokio 3,9 Prozent im Plus bei 9977 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 3,4 Prozent auf 888 Punkte. Auch die Börsen in Korea, Hongkong und Singapur legten zu. Der Aktienmarkt in Taiwan blieb kaum verändet, die Börse in Shanghai büßte 0,8 Prozent ein.

Mitsubishi-Aktien schlossen 13,45 Prozent höher. Gefragt waren auch andere Teile des Konglomerats wie Mitsubishi Heavy Industries, UFJ Financial Group und das Handelshaus Mitsubishi. Honda verteuerte sich um gut vier Prozent, Toyota legte 5,6 Prozent zu. Canon-Papiere gewannen 5,4 Prozent.

Die Investoren ließen sich von der Schwäche des US-Marktes nicht beirren. "Es gibt großes Interesse an Aktien aus Schwellenländern und aus Europa und den USA kommt hier eine Menge Geld an", sagte Alex Boggis, Fondsmanager bei Aberdeen Asset Management, das insgesamt 240 Mrd. Dollar verwaltet. "Bei den Leuten ist die Botschaft angekommen, dass sie Wachstum und Schutz gegen eine mögliche weitere Abwertung des US-Dollars brauchen."

Kommentare zu " Asien-Börsen: Nikkei fast vier Prozent im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%