Asienbörsen
Nikkei tritt auf der Stelle

Die Aktienmärkte in Fernost haben am Mittwoch überwiegend höher notiert. Für einen Schub sorgten aktuelle Konjunkturdaten aus China.
  • 0

HB TOKIO/HONGKONG. Die Industrieproduktion lag nach amtlichen Angaben im Oktober 16,1 Prozent über dem Vorjahresniveau. Demnach wuchs die chinesische Industrie wieder so zügig wie vor Beginn der weltweiten Wirtschaftskrise. Die Tokioter Börse schloss dagegen nahezu unverändert. Anleger zeigten sich zwar erfreut über einen überraschend kräftigen Anstieg der Auftragseingänge im Maschinenbau. Zudem blickt die Branche relativ zuversichtlich in die Zukunft. Belastend wirkten jedoch Sorgen über den starken Yen.

Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte schloss 0,01 Prozent im Plus bei 9 871 Zählern, während der breiter gefasste Topix-Index 0,02 Prozent auf 872 Punkte verlor.

Die Märkte in Hongkong, Australien, Südkorea und Singapur notierten bis zu einem Prozent im Plus, während die Börse in Shanghai nahezu unverändert notierte.

Von den guten Daten aus dem japanischen Maschinenbau profitierten in Tokio Branchenwerte wie Sumitomo Heavy Industries und Daikin Industries mit einem Plus von 3,6 beziehungsweise 2,5 Prozent. Die Aktie der angeschlagenen Japan Airlines legte 4,8 Prozent zu. Nach Angaben aus Kreisen will die staatliche Development Bank of Japan mit einem Kredit über umgerechnet rund 740 Mio. Euro der Fluggesellschaft unter die Arme greifen. Zu den Verlierern zählten die Titel von Chip-Unternehmen. Sie gaben einen Teil ihrer Vortagesgewinn wieder ab - so fiel die Advantest-Aktie um 1,7 Prozent.

Kommentare zu " Asienbörsen: Nikkei tritt auf der Stelle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%