ATX klettert über 4 800 Punkte
Rekordjagd geht in Wien weiter

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei hohem Volumen mit sehr fester Tendenz beendet. Der ATX konnte seine jüngste Rekordjagd auch am Donnerstag fortsetzen und ging mit deutlichen Kursgewinnen aus der Sitzung.

dpa-afx/apa WIEN. In einem anfangs positiven internationalen Umfeld zog der Leitindex bereits kurz nach der Eröffnung recht deutlich nach oben und tendierte dann auf höherem Niveau seitwärts. Dank einer starken Schluss-Auktion konnte der ATX die Marke von 4 800 Zählern klar überwinden. Zu Handelsschluss lag er bei 4 823,74 Punkten und damit 1,54 Prozent im Plus.

Einige Indexschwergewichte erfreuten sich reger Nachfrage. So zogen Telekom Austria bei hohen Umsätzen um 4,40 Prozent auf 21,35 Euro an. "Morgan Stanley hat das Kursziel von 21,00 auf 22,50 Euro erhöht", führte ein Händler zur Begründung an, verwies allerdings auch auf den starken europäischen Sektor.

OMV gewannen 3,97 Prozent auf 48,23 Euro und voestalpine legten um 1,40 Prozent auf 50,09 Euro zu. Die Aktien der Austrian Airlines Group (AUA) gaben nach den satten Vortagesgewinnen um 3,19 Prozent auf 11,54 Euro nach. Die Analysten der Deutschen Bank hatten ihre "hold"-Einschätzung beibehalten und das Kursziel von 11,60 auf 12,20 Euro angehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%