ATX
Wiener Börse schließt im Minus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei schwachem Volumen mit knapp behaupteten Notierungen beendet. Der ATX verabschiedete sich mit einem Minus von 0,15 Prozent auf 2 463,09 Einheiten in die Weihnachtsfeiertage.

HB WIEN. Das Geschäft verlief einem Händler zufolge sehr ruhig und ohne besondere Impulse. Daran änderte auch die US-Börseneröffnung nichts. Der nächste Handelstag an der Wiener Börse ist Montag, der 28. Dezember 2009.

Bei den heimischen Blue-Chips gab es nur zu Voestalpine Neuigkeiten: Der Stahlhersteller hat sein Kapital über die Ausgabe von Aktien der Gläubiger einer Wandelschuldverschreibung per 22. Dezember um 0,1 Prozent erhöht. Ein Händler wertete diese Nachricht als neutral für die Aktienentwicklung. Die Papiere ermäßigten sich dennoch um 1,39 Prozent auf 25,50 Euro.

OMV verbesserten sich nach schwachen Öllagerdaten aus den USA um 0,91 Prozent auf 29,97 Euro. Die heimischen Bankenwerte zeigten sich hingegen im Gegensatz zu ihren europäischen Branchenkollegen schwächer. Raiffeisen International verschlechterten sich um 1,8 Prozent auf 38,74 Euro und Erste Group um 0,69 Prozent auf 25,97 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%