Ausblick Wall Street
Wann kommt die Korrektur?

Die Nervosität nimmt zu. Angesichts der Rally der vergangenen Monate mit immer neuen Höchstständen fragen sich die Börsianer an der Wall Street, wie lange das noch gut gehen kann.
  • 0

New YorkFast sah es in der vergangenen Woche schon so aus, als ob die Korrektur eingeleitet werden würde. Am Donnerstag ging es kräftig abwärts und auch am Freitag sah es erst gar nicht gut aus. Dank einer Erholung der zuletzt stark gebeutelten Nebenwerte haben es die US-Börsen zum Wochenausklang doch noch in die Gewinnzone geschafft.

Händler zeigten sich erleichtert über die Trendwende im späten Handel. "Der Markt hat standgehalten und ist nicht eingebrochen. Jeder dachte, heute wird wieder ein verlustreicher Tag wie gestern - aber tatsächlich ging es überhaupt nicht so aus", erklärte Ken Polcari von O'Neil Securities nach Handelsschluss. Im frühen Handel hatten viele Anleger erneut mit Sorgenfalten auf der Stirn auf Firmen aus der zweiten Reihe geblickt, deren Kurse zunächst erneut unter Druck gerieten. Viele Börsianer schlossen nicht aus, dass dies Vorboten für eine Korrektur auf breiter Front nach der Rekordjagd der vergangenen Monate sein könnten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ausblick Wall Street: Wann kommt die Korrektur?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%