Bankenbranche im Fokus
Europas Börsen tendieren uneinheitlich

dpa-afx PARIS/LONDON. Mit der neuen Fusion in der Bankenbrachen im Fokus haben sich die meisten europäischen Börsenindizes am Montag uneinheitlich gezeigt. Die Vorgaben waren positiv. Der Dow Jones hatte am Freitag etwas fester auf einem neuen Rekordhoch geschlossen und nach dem Börsenschluss in Europa noch rund 23 Punkte zugelegt. Auch der Nikkei-225-Index schloss mit Gewinnen.

Der europäische Leitindex Eurostoxx 50 gab bis zum Mittag 0,08 Prozent auf 4 477,17 Zähler ab. Der Stoxx 50 , der auch schweizerische und britische Werte umfasst, gewann dagegen 0,06 Prozent auf 3 918,87 Punkte. Der Euronext 100 rückte um 0,09 Prozent auf 1 059,55 Zähler zu. In Paris blieb der CAC 40 prozentual unverändert bei 6 101,14 Punkten. Der Ftse 100 rückte um 0,25 Prozent auf 6 657,50 Punkte vor.

Aktien der Unicredit gaben nach der Bekanntgabe der Übernahme der römischen Capitalia dividendenbereinigt 2,96 Prozent auf 7,05 Euro ab - die Dividende lag bei 0,24 Euro. Die italienische Bank wird mit der Übernahme der Konkurrentin zur zweitgrößten Bank Europas. Marktbeobachter begründeten den Kursabschlag mit dem Preis für Capitalia. Dieser sei recht hoch ausgefallen. Capitalia gaben 2,26 Prozent auf 7,79 Euro ab.

Acciona-Aktien gehörten in Madrid mit einem Plus von 5,22 Prozent auf 189,45 Euro zu den größten Gewinnern. Die Citigroup hatte die Titel von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 160 auf 240 Euro angehoben.

In London gaben Aktien von British Sky Broadcasting (Bskyb) 0,84 Prozent auf 648,00 Pence ab. Der Bezahlsender erwägt einem Pressebericht zufolge den Vertrieb seiner früher über Virgin Media angebotenen Programme über den italienischen Internetfernseh-Anbieter Tiscali . Beide Unternehmen befänden sich in fortgeschrittenen Gesprächen, berichtet die "Times". Tiscali wolle seinen 1,48 Mill. DSL-Kunden die Sky-Programme über das Internet anbieten. Die Aktien der Italiener rückten um 2,01 Prozent auf 2,54 Euro vor.

Ölwerte gehörten angesichts eines hohen Ölpreisniveaus zu den Gewinnern im "Footsie". BP rückten um 1,37 Prozent auf 589,50 Pence vor und Royal Dutch Shell gewannen 1,12 Prozent auf 1 897,00 Pence. Auch Minenwerte legten deutlich zu, darunter Anglo American mit plus 2,54 Prozent auf 2 948 Pence und Xstrata mit plus 2,10 Prozent auf 2 769 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%