Bankentitel zogen in Tokio an
Asiatische Börsen profitieren vom sinkenden Ölpreis

Auch in Asien hat der sinkende Ölpreis am Dienstag die Unsicherheit der Anleger angesichts der bevorstehenden US-Präsidentenwahl überlagert und für Entspannung an den Aktienmärkten gesorgt. Der Euro sank leicht auf rund 1,2740 Dollar nach zuletzt 1,2750 Dollar in New York.

HB SINGAPUR. Der Ölpreis sank auf 49,98 Dollar je Barrel (rund 159 Liter), was Händler auf die steigenden US-Ölvorräte sowie die wieder höhere US-Produktion zurückführten. Auch spekulierten einige Investoren darauf, ein Wahlsieg des demokratischen Präsidentschaftskandidaten John Kerry könnte sich langfristig positiv auf den Ölpreis auswirken. Jüngsten Umfragen zufolge werden sich Amtsinhaber George W. Bush und Kerry ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,4 Prozent im Plus bei 10 887 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index legte bis Handelsschluss 1,3 Prozent zu auf 1 094 Punkte. Vor allem Bankentitel zogen die Börse nach oben. Allerdings hielten sich die Gewinne Händlern zufolge angesichts der US-Wahl in Grenzen.

Zuversichtliche Erwartungen an die Ergebnisse der Banken ließen die Aktien der Mizuho Financial Group um fast vier Prozent steigen. Anteilsscheine der Mitsubishi Tokyo Financial Group legten 2,7 Prozent zu. Dagegen büßten die Aktien des Autokonzerns Toyota 1,5 Prozent ein. Das Unternehmen hatte bei der Vorlage seiner Quartalszahlen am Vortag einen überraschenden Gewinnrückgang vermeldet. Auch an den Aktienmärkten in Südkorea, Hongkong Taiwan und Singapur lagen die Kurse überwiegend im Plus.

Seite 1:

Asiatische Börsen profitieren vom sinkenden Ölpreis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%