Börse Asien
Fernost gelingt freundlicher Wochenstart

In Japan kommt der starke US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag gut an. Nikkei und Co markieren solide Gewinne, der schwache Yen stützt die Kurse. Auch in China und Australien verteuern sich Aktien am Montag.
  • 0

TokioÜberzeugende US-Arbeitsmarktdaten haben am Montag Asiens Börsen zu einem freundlichen Wochenauftakt verholfen. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,8 Prozent fester bei 20.080 Punkte. Zu den Gewinnern zählten insbesondere Exportwerte, die vom einem schwächeren Yen profitierten. Der breitere Topix legte ein halbes Prozent zu auf 1615 Stellen. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans gewann 0,5 Prozent. Am Freitag hatten die US-Aktienmärkte im Plus geschlossen. Auslöser war der Arbeitsmarktbericht für Juni. Demnach wurden von Unternehmen und Staat mehr Stellen geschaffen als erwartet.

In China rückte der Shanghai Composite, der alle an Chinas Leitbörse gelisteten Titel umfasst, um 0,1 Prozent vor auf 3222 Punkte. Der zweite wichtige, zugleich volatilere Börsenplatz Shenzhen verlor 0,2 Prozent auf 1913 Punkte. Der CSI-300, der chinesische Leitindex, legte 0,2 zu auf 3663 Zähler. In Hong Kong stieg der Hang Seng um 0,8 Prozent auf 25.649 Punkte. Der australische All Ordinaries Share Index legte 0,6 Prozent zu auf 5778 Punkte.

Am Devisenmarkt in Fernost stieg der Dollar zur japanischen Währung um 0,3 Prozent auf 114,22 Yen. Der Euro notierte wenig verändert um 1,1400 Dollar. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9639 Franken je Dollar und 1,0993 Franken je Euro gehandelt.

An den Rohstoffmärkten zogen die Ölpreise an. US-Öl lag 0,9 Prozent höher bei 44,62 Dollar, die Nordseesorte Brent gewann 0,8 Prozent auf 47,10 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Asien: Fernost gelingt freundlicher Wochenstart"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%