Börse Frankfurt
Abwartende Haltung am deutschen Aktienmarkt

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch einen Teil der Vortagesverluste ausgeglichen. Händler beklagten das geringe Handelsvolumen und vermuteten, dass sich mit Blick auf das am Donnerstag auslaufende Ultimatum im Atomstreit mit dem Iran viele Anleger zurückhielten.

HB FRANKFURT. Der Dax stieg um 0,3 Prozent auf 5867 Punkte. Unterstützung bekamen die Aktien vom Ölmarkt, wo die Preise nach einem überraschenden Anstieg der Lagervorräte deutlich auf unter 70 Dollar je Fass (159 Liter) nachgaben. Zudem bestätigten US-Konjunkturdaten die Spekulationen auf eine länger andauernde Zinspause in der weltgrößten Volkswirtschaft.

„Ich denke, die meisten Leute wollen abwarten, wie sich der Streit mit dem Iran weiter entwickelt“, sagte ein Händler. „Anders kann ich mir das ungewöhnlich niedrige Handelsvolumen nicht erklären, zumal die Ferienzeit jetzt weitgehend vorbei ist.“ Am Donnerstag endet die Frist des UN-Sicherheitsrats für den Iran zur Aussetzung der Urananreicherung. Sollte der Iran - wie allgemein erwartet - dieses Ultimatum verstreichen lassen, muss das Land mit Strafmaßnahmen der Vereinten Nationen rechnen.

Der Anstieg des US-Bruttoinlandsprodukts im zweiten Quartal um annualisiert 2,9 Prozent stützte die Spekulationen auf eine verlängerte Zinspause in den USA und damit die Aktienkurse etwas. Die Zentralbank hatte den Schlüsselzins seit Juni 2004 in 17 aufeinanderfolgenden Schritten bis auf 5,25 Prozent angehoben und Anfang August erstmals eine Pause eingelegt.

Eine Reihe von Kursbewegungen hatten Börsianern zufolge technische Gründe. So zogen die Aktien von ThyssenKrupp um gut zwei Prozent an und glichen damit den Vortagesverlust mehr als aus. Continental setzten dagegen ihren Aufwärtstrend fort und stiegen um 1,8 Prozent.

Seite 1:

Abwartende Haltung am deutschen Aktienmarkt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%