Börse Frankfurt: Anleger erfreut über Dividendenerhöhung der Münchener Rück

Börse Frankfurt
Dax schließt nach Auf und Ab im Plus

  • 37

Anleger erfreut über Dividendenerhöhung der Münchener Rück

Zuversichtlich zeigten sich die deutschen Maschinenbauer. Sie haben mit einem Orderplus von vier Prozent im Dezember für einen hoffnungsfrohen Jahresabschluss gesorgt. „Das bestätigt unsere Annahme, dass wir den Tiefpunkt hinter uns haben“, sagte Ralph Wiechers, Chefvolkswirt beim Branchenverband VDMA, am Dienstag. Das sei der beste Wert des Jahres gewesen. Wiechers betonte: „In Summe steht für das Jahr 2012 insgesamt ein Minus von drei Prozent, ein - gemessen am wirtschaftlichen Umfeld - durchaus respektables Ergebnis.“

Mit einem Plus von 3,9 Prozent standen am Abend die Aktien der Münchener Rück ganz oben im Dax. Der Rückversicherer hatte für 2012 einen Gewinn von 3,2 Milliarden Euro bekanntgegeben und die Anhebung der Dividende auf sieben Euro je Aktie angekündigt. Das ist mehr als Analysten erwartet hatten. Die signifikante Dividendenerhöhung sei eindeutig ein Signal der Stärke der Kapitalausstattung und des Vertrauens in die künftigen Gewinnaussichten, schrieb DZ-Bank-Analyst Thorsten Wenzel in einem Kommentar.

Nach einer Kursziel-Anhebung durch das Analysehaus Kepler legten auch die Papiere von Heidelberg Cement zu. Sie verteuerten sich um 1,8 Prozent. Allianz-Papiere legten um 1,7 Prozent zu, die Werte der Deutschen Bank verbuchten einen Zuwachs von 1,4 Prozent.

Verlierer im Dax waren am Dienstag die Titel von Infineon. Sie gaben 2,4 Prozent nach. Das Kursminus begründeten mehrere Händler mit Gewinnmitnahmen, nachdem die Aktie in den vergangenen zwei Monaten rund 14 Prozent an Wert gewonnen hatte.

Zu den Schlusslichtern gehören außerdem Adidas, Deutsche Telekom, VW und Merck, die zwischen 0,5 und einem Prozent nachgaben.

Der Halbleiterproduzent Dialog Semiconductor hielt im TecDax mit einem Minus von 3,6 Prozent die rote Laterne, gefolgt von den Titeln des Chipanlagenbauers Aixtron, die rund zwei Prozent verloren. An der Spitze standen am Abend die Werte von Wirecard (+3,55 Prozent) SMA Solar (+3,5 Prozent).

Seite 1:

Dax schließt nach Auf und Ab im Plus

Seite 2:

Anleger erfreut über Dividendenerhöhung der Münchener Rück

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax schließt nach Auf und Ab im Plus"

Alle Kommentare
  • Warum denn so schmallippig? Kraftlos, weil Herrchen kein Schappi hatte?

  • deine schlechten "witze?!" wiederholen sich genauso wie deine miserablen anlagetipps.
    auch eine art der geistigen imkompetenz, endlosschleife.
    grammatik top, geistig flop.

    ein nicht ernst zu nehmender gegner. gn8

  • Slobodan kläfft mal wieder. Nur die Hoffnung nicht aufgeben, es gibt Hoffnung:http://www.freiheit-fuer-tiere.de/vorschau/hilfe-fuer-hunde-in-serbien.html

Serviceangebote