Börse Frankfurt
Dax beendet Kursrally

Der deutsche Aktienmarkt konnte die Kursrally heute nicht fortsetzen und ging mit leichten Verlusten aus dem Handel. Experten sprechen davon, dass der Markt nach den Gewinnen der vergangenen Tage erst einmal verschnaufen müsse. Der positive Trend sei ungebrochen.
  • 0

HB FRANKFURT. Nach einem beeindruckenden Start in die Woche hat deutsche Aktienmarkt am Dienstag eine Verschnaufpause eingelegt. Der Dax gab mit einem Abschlag von 0,45 Prozent auf 5 778 Punkte einen kleinen Teil der Vortagesgewinne ab. Mit einem Plus von mehr als zwei Prozent war der Leitindex fulminant in die Woche gestartet. Der MDax mittelgroßer Werte fiel um 1,06 Prozent auf 7 360 Zähler und der TecDax büßte 0,31 Prozent auf 779 Punkte ein. Das Handelsvolumen im Dax fiel auf 91,5 (Montag: 111,9) Millionen Aktien. Der Umsatz belief sich auf 2,4 (3,1) Milliarden Euro.

Marktanalyst Mark Rohles von IG Markets sprach von einer Atempause nach der jüngsten Kurs-Rallye. Seit Monatsbeginn hat der Leitindex Dax bis zu seinem Vortagesschluss bei mehr als 5 800 Punkten in der Spitze fast zehn Prozent gewonnen. Die US-Erzeugerpreise, die weniger stark angezogen seien als ursprünglich erwartet, habe der Markt relativ gelassen wegstecken können, sagte Rohles. Auch Marktstratege Armin Stahl von MB Fund Advisory beurteilte das Geschehen positiv: "Nach der deutlichen Aufwärtsbewegung der letzten Tage bestätigt die nun eher seitwärts gerichtete Bewegung den positiven Trend".

Merck-Aktien zählten mit minus 1,83 Prozent auf 65,56 Euro zu den schwächsten Dax-Titeln. Rohles verwies auf eine Abstufung durch Morgan Stanley. Die Lufthansa litt dem Analysten zufolge unter einem skeptischen Ausblick des Managements für 2010, was die Titel der Fluggesellschaft mit minus 2,08 Prozent auf 11,075 Euro ans Dax-Ende drückte. Vizechef Christoph Franz sagte in Zeitungsinterviews, dass zum einen das Jahr 2010 eine schwierige Herausforderung für den Konzern werden wird. Zum anderen soll die Billigfliegerkonkurrenz mit niedrigeren Ticket-Preisen angegriffen werden.

Bayer drehten am Abend getrieben von Spekulationen um einen bevorstehenden Teilverkauf gegen den schwachen Markt kräftig ins Plus. Nach Informationen des Chemie-Branchendienstes ICIS ist der arabische Investor International Petroleum Investment Company (IPIC) an der Sparte Bayer Material Science interessiert. Der Staatsfonds aus Abu Dhabi befinde sich in Verhandlungen mit fünf großen petrochemischen Anbietern in den USA und Europa - einer von diesen sei Bayer MaterialScience. Ein Bayer-Sprecher sagte auf Anfrage von dpa-AFX: "Wir kommentieren Marktgerüchte nicht." Bayer-Aktien endeten 2,09 Prozent höher bei 53,29 Euro.

Seite 1:

Dax beendet Kursrally

Seite 2:

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax beendet Kursrally"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%